Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Er wollte nur helfen - aber am Ende brannte ein ganzer Hof
Nachrichten Panorama Er wollte nur helfen - aber am Ende brannte ein ganzer Hof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 05.10.2019
Auch die Feuerwehr konnte nicht mehr helfen.
Anzeige
Bibertal

In einer Kettenreaktion hat ein Mann in Schwaben erst das Auto seines Freundes, dann eine Scheune und schließlich das komplette Anwesen samt Bauernhaus in Flammen aufgehen lassen. Dabei wollte der 62-Jährige in Bibertal (Landkreis Günzburg) lediglich seinem Kumpel bei Schweißarbeiten an dessen Auto helfen, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Doch das ging gründlich schief. Rasch griff der Brand vom Innenraum des Fahrzeugs auf die Scheune über, in der das Auto stand. Am Ende konnte auch der Einsatz von 140 Feuerwehrleuten nicht verhindern, dass das gesamte landwirtschaftliche Anwesen niederbrannte. Der Gesamtschaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt.

Lesen Sie auch: Kleinkind von Auto der Nachbarin überrollt und getötet

RND/dpa

Nach Todesfällen durch Bakterien in Wurst gerät das Krisenmanagement von Behörden und des Herstellers in die Kritik. Die Uniklinik Köln räumte unterdessen einen Fehler bei einer Tochtergesellschaft ein. Dort soll Reha-Patienten trotz Warnung Wurstware der Firma Wilke angeboten worden sein.

08.10.2019

Was für eine Aktion: In Italien wird einem Jungen ein Rad - und das ausgerechnet zu seinem Geburtstag. Die Polizei aber bringt die Welt des Kleinen mit einer wunderbaren Aktion wieder in Ordnung.

05.10.2019

Der Berliner Zoo rührt mit einem Video die Herzen. Zu sehen darin: Einer der beiden Mini-Pandas. Und gute Nachrichten gibt es außerdem: die kleinen Racker wachsen fleißig, Sie wiegen jetzt schon 1400 Gramm.

06.10.2019