Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Ex-Assistent behauptet: Roy trägt die Schuld am tragischen Tigerangriff
Nachrichten Panorama Ex-Assistent behauptet: Roy trägt die Schuld am tragischen Tigerangriff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 29.03.2019
Siegfried und Roy waren in den 80er und 90er Jahren Weltstars. Quelle: picture alliance / Horst Galusch
Las Vegas

Vor 15 Jahren wurde Roy Horn bei einem Auftritt von einem seiner Tiger auf der Bühne schwer verletzt. Die offizielle Version der Ereignisse bis heute: Der deutsche Magier des Jahrhunderts hatte einen Schlaganfall erlitten und der rund 180 Kilo schwere Tiger „Mantacore“ wollte ihm nur helfen. Das bestreitet jetzt Chris Lawrence. Der Assistent von „Siegfried & Roy“ war am 3. Oktober 2003 mit auf der Bühne gewesen und spricht jetzt ersten Mal über die traumatischen Ereignisse im „Hollywood Reporter“. Die Version des Tiertrainers: Der Angriff beruhte auf menschlichem Versagen – von Roy.

Horn hatte an dem Abend im Mirage Hotel seinen 59. Geburtstag gefeiert und im Publikum sollen viele seiner Freunde gesessen haben. Lawrence glaubte, dass sich dadurch das Verhalten von Roy verändert hatte, als der weiße Tiger bei einer Begrüßungs-Dressur nicht zurück auf seinen Platz ging. Horn reagierte irritiert und fragte übers Mikrofon: „Was ist denn los?“ Dann habe Roy laut Lawrence einen schlimmen Fehler begangen, der bislang noch nie veröffentlicht wurde: „Anstatt mit Mantacore wie gewöhnlich im Kreis zu gehen, hat Roy ihn mit seinem Arm zurück in Richtung seines Körpers gedrückt. Wie bei einer Pirouette. Das Gesicht des Tigers schaute danach genau auf Horns Bauch, was ihn völlig verwirrt und rebellisch gemacht hat“, so der Tiertrainer gegenüber dem „Hollywood Reporter“.

Die Situation während der Show im Mirage gerät außer Kontrolle

Lawrence beobachtete mit Entsetzen von hinter der Bühne, wie Mantacores Ohren sich aufstellten und seine Pupillen sich weiteten. Horn bemerkte dies offensichtlich nicht, hielt das Mikrofon in Mantacores Mund und fragte die Raubkatze: „Willst du nicht mal Hallo zu den Zuschauern sagen?“ Lawrence: „Stattdessen hat Mantacore zugeschnappt und Roys Hemdsärmel in den Mund genommen. Roy ist zurückgewichen, hat immer wieder ’nein’ gerufen und der Raubkatze mit dem Mikrofon auf die Nase getappt.“

Lawrence kam nach eigener Aussage so schnell er konnte auf die Bühne und hatte gerade Mantacores Leine zu fassen bekommen, als der Tiger auf Roy zusprang und ihn mit einem Prankenschlag zu Boden schleuderte: „Ich wurde durch die Luft gezogen und bin auf Mantacores Rücken gelandet. Doch der hat das gar nicht bemerkt, weil er nur auf Roy fixiert war. Er ist auf Roys Oberkörper gestiegen, hat ihn beim Hals gepackt und ihn von der Bühne geschleift.“

Roy wird bei Tigerattacke lebensgefährlich verletzt

Hinter der Bühne soll ein zweiter Tiertrainer eingegriffen und dem Tiger beide Zeigefinger ins Maul gerammt haben. Mantacore soll sein Opfer daraufhin reflexartig fallengelassen und sich seelenruhig in seinen Käfig zurückgezogen haben – als wäre nie etwas gewesen. Der verletzte Roy wurde in ein Krankenhaus geflogen, wo ihm die Chirurgen mit einer Not-OP das Leben retteten.

Lawrence wurde nie offiziell zu dem Vorfall befragt: „Siegfried & Roys Anwälte habe angeordnet, dass ich mit niemanden über den Vorfall sprechen darf.“

Von RND/ Dierk Sinderman

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den USA führt Disney für die Freizeitparks neue Regeln ein. Ab dem 1. Mai gelten neue Maximalgrößten für Kinderwagen. Passende Kinderwagen verleiht Disney – für 15 Dollar pro Tag. Und auch Raucher müssen sich auf schwere Zeiten einstellen.

29.03.2019

Ab in die Rente: Das heißt es nun für zwei Elefanten des Münchner Zirkus – in einer besonderen Seniorenresidenz. Tierschützer befürworten den Schritt.

29.03.2019

Er ist immer noch das Idol unzähliger Western-Fans, am Freitag feiert Terence Hill seinen 80. Geburtstag. Und aus diesem Anlass haben sich Fans eine besondere Aktion ausgedacht – live übertragen bei Facebook.

29.03.2019