Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Pfingstwochenende: Erst viel Sonne, dann drohen Gewitter
Nachrichten Panorama Pfingstwochenende: Erst viel Sonne, dann drohen Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 07.06.2019
Symbolbild Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
Hannover

Wetterexperten sagen für das lange Pfingstwochenende fast überall in Deutschland gutes Wetter voraus. „Es wird Aktivwetter“, sagte Britta Siebert-Sperl vom Portal „Wetterkontor“ dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. Was die Meteorologin damit meint: Nur vereinzelt Wolken oder Regen bei nicht zu heißen und nicht zu kalten Temperaturen – perfekt, um draußen aktiv zu werden.

Tief Ivan bringt zwar noch einmal Regen – allerdings nur in der Nacht von Freitag auf Samstag, für Niedersachsen gibt es sogar eine Unwetterwarnung. Mit etwas Glück bleibt es am restlichen Wochenende fast überall trocken. Erst am Montag soll es laut Wetterkontor wieder ungemütlicher werden.

So wird der Samstag

Nur der Nord-Westen Deutschlands muss am Samstag noch vereinzelt mit Schauern und kurzen Gewittern rechnen. An der Nordsee-Küste und an der Ems steigen die Temperaturen dabei nicht über 20 Grad. Im Rest von Deutschland soll es schön werden.

„Die Gefahr von schweren Unwettern ist samstags vollkommen weg“, sagt Siebert-Sperl. In Sachsen, Thüringen und Hessen sollen es etwa 22 Grad werden, etwas kühler wird es im hohen Norden und in Niedersachsen. In Berlin sollen Höchsttemperaturen bis zu 24 Grad erreicht werden. Nachts kann es jedoch wieder einstellige Temperaturen geben.

So wird der Pfingstsonntag

Am Sonntag wird es in ganz Deutschland wechselhafter, aber es bleibt meistens trocken. Wieder sollte vor allem im Westen und an der Nordseeküste der Regenschirm eingepackt werden.

Die Temperaturen steigen sonntags leicht an. Im Osten werden Höchstwerte von bis zu 28 Grad in der Lausitz und 26 Grad in Leipzig erreicht.

So wird der Pfingstmontag

Der Feiertag wird vielerorts ein Gewittertag. Die Gefahr von Unwettern, Starkregen, Hagel und Stürmen ist besonders im Osten und Süden Deutschlands sehr hoch. In München warnt der Deutsche Wetterdienst vor bis zu zwei Zentimeter großen Hagelkörnern.

„Je südlicher, desto wärmer“, beschreibt Meteorologin Siebert-Sperl die Temperaturvorhersage für Montag. Im Osten wird es schwül bei bis zu 29 Grad, in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sinken die Temperaturen teilweise auf knapp unter 20 Grad.

Von RND/nay

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Pariser Wahrzeichen Notre-Dame soll innerhalb von fünf Jahren aufgebaut werden. Die Frage ist nur: wie? Die Designer des Apple Stores plädieren für Glas – im typischen Apple-Verkaufs-Look.

07.06.2019

Eigentlich wollte sich Helene Fischer eine lange Auszeit gönnen. Jetzt hat sie sich dennoch mal wieder auf Instagram zu Wort gemeldet. Sie genieße das Leben – auch mit ein paar Wohlfühlpfunden. Dann überrascht sie ihre Fans noch mit einer Neuigkeit.

07.06.2019

Es ist ein Fall, der sprachlos macht: Eine Katze wurde in Nordrhein-Westfalen mutmaßlich sexuell missbraucht. Die Polizei ermittelt, die Tierschutzorganisation Peta setzt 1000 Euro Belohnung aus.

07.06.2019