Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama USA: Fünfjähriger erschießt kleinen Bruder
Nachrichten Panorama USA: Fünfjähriger erschießt kleinen Bruder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 20.01.2015
Junge erschießt seinen neun Monate alten Bruder. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Elmo

Ein Fünfjähriger hat in den USA seinen neun Monate alten Bruder erschossen. Der Junge traf das Baby im Bundestaat Missouri tödlich in den Kopf, wie der Sender CNN am Dienstag berichtete. Das Kleinkind war nach Polizeiangaben in einem Laufstall, als der ältere Bruder die Waffe fand. Sie habe auf dem Bett gelegen, sagten die Beamten.

Die Polizei geht von einem Unfall aus. In einem Notruf hatte die Mutter der Kinder zunächst angegeben, das Baby sei von einem Paintball-Gewehr getroffen worden. Tatsächlich handelte es sich um eine Pistole mit dem Kaliber 22, die einem Verwandten der Familie gehören soll. Die Polizei ermittelte, wie es zu der Schießerei in der Ortschaft Elmo kommen konnte.

Anzeige

Nicht der erste Unfall dieser Art

In vielen US-Haushalten sind Schusswaffen Standard. In Kinderhand werden sie oft zur tödlichen Gefahr. Einige Beispiele:

Dezember 2014: In einem Supermarkt in Idaho greift ein Zweijähriger in die Tasche seiner Mutter und feuert eine darin befindliche Waffe auf sie ab. Die 29-Jährige stirbt.

Januar 2014: Eine Vierjährige erschießt in Detroit ihren gleichaltrigen Cousin beim Spielen. Das Mädchen hatte das geladene und ungesicherte Gewehr unter einem Bett gefunden.

April 2013: In Kentucky erschießt ein Fünfjähriger mit seinem Gewehr seine zwei Jahre alte Schwester. Er hatte die Waffe der Marke "My First Rifle" ("Mein erstes Gewehr") ein Jahr zuvor geschenkt bekommen. - In New Jersey tötet ein Vierjähriger seinen sechs Jahre alten Spielkameraden mit einem Kopfschuss. - In Tennessee greift sich ein Junge eine geladene Pistole und erschießt die Ehefrau eines Hilfssheriffs, der gerade seine Waffensammlung präsentiert.

September 2009: Beim Spielen mit einer Pistole erschießt ein Achtjähriger in Kalifornien seine zwei Jahre alte Schwester. Der Junge spielte mit der Waffe herum, bis sich ein Schuss löste.

Juli 2009: Beim Warten im Auto findet ein Fünfjähriger in Las Vegas (Nevada) eine Waffe. Er schießt sich damit in den Kopf und stirbt. Oktober 2008: Beim jährlichen Kürbisschießen eines Schützenvereins in Massachusetts schießt sich ein Achtjähriger versehentlich mit einer Maschinenpistole in den Kopf und stirbt.

dpa

Panorama Ebola-Seuche flaut ab - Klinik ohne Kranke in Liberia
Dieter Wonka 20.01.2015
20.01.2015
19.01.2015