Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Heidi Klum macht Wolfgang Joop eine Ansage: „Ein kleines Hühnchen zu rupfen“
Nachrichten Panorama Heidi Klum macht Wolfgang Joop eine Ansage: „Ein kleines Hühnchen zu rupfen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 15.02.2019
Bei Instagram kündigte Heidi Klum an, dass sie mit Wolfgang Joop noch „ein kleines Hühnchen zu rupfen“ hätte. Quelle: imago/Runway Manhattan
Hannover

Nanu, was ist denn da los? Schlechte Stimmung bei Topmodel Heidi Klum und Designer Wolfgang Joop? Bei Instagram macht die Modelmama dem 74-Jährigen eine klare Ansage: „Aber Wolfgang, mit Dir habe ich noch ein kleines Hühnchen zu rupfen.“

Eigentlich wollte die „Germany’s Next Topmodel“-Moderatorin mit dem Video auf ihrem Instagram-Account nur den Gastauftritt von ihrem langjährigen Freund und ehemaligen GNTM-Juror Wolfgang Joop verkünden. Doch in den Kommentaren zu dem Beitrag kann sich die 45-Jährige den Seitenhieb offenbar nicht verkneifen und fügt ihrer Ansage noch einen vor Wut schnaufenden Smiley hinzu.

Hintergrund sind die Babygerüchte, die Wolfgang Joop in einem Interview mit RTL ins Rollen gebracht hat. Als er von einer RTL-Reporterin immer wieder nach einer möglichen Schwangerschaft von Heidi gefragt worden sei, habe er mit „Ja, ja, sie ist schwanger. Ich weiß das von Tom“, geantwortet.

Doch gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland ruderte Joop zurück und revidiert seine Aussage sogar. „Die Wahrheit ist: Ich weiß es nicht – und ich würde Heidi und Tom so etwas auch gar nicht fragen“, so Joop.

Von RND/mat

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heftige Unwetter in Australien bringen das Great Barrier Reef erneut in Gefahr: Große Mengen verdrecktes Wasser fließen ins Meer – und auch in einen Teil des Riffs. Das Dreckwasser soll inzwischen mehr als 60 Kilometer weit in das Korallenriff hinein reichen.

15.02.2019

Erst vor wenigen Monaten starben bei Waldbränden dutzende Menschen in Kalifornien. Nun hat der US-Bundesstaat mit heftigem Regen zu kämpfen, der Überschwemmungen und Erdrutsche auslöst.

15.02.2019

1970 verschwindet ein damals dreijähriges Mädchen plötzlich, es taucht nie wieder auf, auch keine Leiche. 2017 wird dann ein Mann verhaftet, der im Verdacht steht, das Kind entführt und ermordet zu haben. Doch bevor es zum Prozess kommt, wird das Verfahren eingestellt.

15.02.2019