Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Herrchen setzt Hund aus – mit einer rührenden Botschaft
Nachrichten Panorama Herrchen setzt Hund aus – mit einer rührenden Botschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 28.05.2019
In New Orleans wurde ein junger Pitbull ausgesetzt, mit einer traurigen Geschichte. Quelle: picture alliance / Symbol
New Orleans

Der Anblick von Rocky hat selbst hartgesottenen Tierschützern das Herz zerrissen: Der einjährige Pitbull saß nervös und zusammengekauert vor einem Tierheim in New Orleans, hatte sich in seiner Leine verfangen. Als sich ihm die Mitarbeiter näherten, wich er verängstigt zurück, guckte sie aus seinen großen traurigen Augen an.

„Dieser Hund ist verwirrt und lässt uns nicht wirklich an sich ran“, sagt ein Helfer in einem Video, das beim Auffinden von Rocky aufgenommen wurde. „Wir müssen herausfinden, wie wir ihm helfen, ohne verletzt zu werden.“

ACTIONS SPEAK LOUDER THAN WORDS This is what we came into this morning. Another dog tied to our fence but this one came...

Gepostet von Villalobos Rescue Center am Donnerstag, 11. April 2019

Hund kennt keine sozialen Kontakten

In der Nähe des ausgesetzten Hundes fanden die Mitarbeiter des Tierheims eine Plastiktüte mit dem mageren Besitz des Tieres. Dabei lag ein Zettel mit einer handgeschriebenen Notiz, die den Tierrettern ein zweites Mal das Herz zerreißen sollte: „Ich kann Rocky wegen persönlicher Probleme mit meiner Familie nicht mehr behalten. Er war sein ganzes Leben lang in meinem Zimmer isoliert, da meine Eltern ihn nicht im Haus haben wollten und der Vermieter außerdem keine Hunde erlaubt. Er ist ein Jahr und vier Monate alt und hatte außer mit meiner Familie noch nie menschlichen Kontakt“.

Weiter heißt es in dem Brief: „Sobald Sie ihn kennengelernt haben, ist er der süßeste Hund, den Sie kennen. Er ist tierlieb, kann aber nervös sein. Bitte nehmen Sie sich Zeit für ihn und geben Sie ihm ein besseres Zuhause.“

„Er würde niemanden von uns in seine Nähe lassen.“

Bereits mit abgegebenen Hunden überladen, waren die Mitarbeiter über den Zugang von Rocky nicht besonders erfreut. Zumal seine Nervosität und seine Unerfahrenheit mit sozialen Kontakten besondere Aufmerksamkeit forderten.

„Ehrlich gesagt, haben wir bei diesem Hund nicht allzu viel Hoffnung, besonders jetzt, wo er sich in einem Tierheim befindet“, schrieben die Mitarbeiter in einem Facebook-Beitrag. „Er würde niemanden von uns in seine Nähe lassen.“

Rocky findet einen Vertrauten

Doch dann nahm Rockys tragische Geschichte plötzlich eine Wende: Der Bruder des ehemaligen Herrchens entdeckte den Beitrag bei Facebook und fuhr zum Tierheim. Er kannte Rocky, seit er ein Welpe war, lebte jedoch nicht mehr im Haus seiner Eltern.

UPDATE ON THE "NOTE DOG"

UPDATE ON THE "NOTE DOG" A few days ago, so many of you were heartbroken at the sight of a dog tied to our fence with a note from his owner. According to the words written, the dog had been kept isolated from all human contact and was petrified of the world and they could no longer keep him. Honestly, we didn't hold out too much hope for this dog especially now being in a shelter environment. We did not have the means to put this dog anywhere else so that he could decompress and acclumate to the outside world around him. He would not let any of us near him. Then the miracle of social media came into play. The owner's brother saw our post. He was overwhelmed with grief. He had known this "Rocky" since a puppy and since he no longer lived with his family, he had assumed all was well with the dog. Upset at what had happened, he drove to our facility in New Orleans and pleaded with us to let him take the Rocky with him. Within seconds, this dog went from cowering and growling at all of us to recognizing the former owner's brother. Needless to say.....actions speak louder than words. Get our your Kleenex. This is a happy ending worth crying over.

Gepostet von Villalobos Rescue Center am Sonntag, 14. April 2019

Als der ausgesetzte Rocky ein Mitglied seiner Familie sah, veränderte sich der Hund: Von seiner Nervosität und Angst war nichts mehr zu spüren. Anstatt die Menschen anzuknurren, rannte er freudig auf seinen Vertrauten zu, schleckte ihn ab.

Der Bruder seines alten Herrchens gibt Rocky nun ein zu Hause und hilft ihm, sich in seinem Tempo, an die Welt zu gewöhnen.

Von RND/mat

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für ihr letztes Schuljahr an der Mittelschule wechselt die norwegische Prinzessin Ingrid Alexandra auf eine öffentliche Schule. Es soll der Wunsch der 15-Jährigen angehenden Königin gewesen sein.

28.05.2019

Doppeltes Pech traf einen Mann aus Bayern: Er war mit 140 Stundenkilometern zu viel unterwegs – und wurde geblitzt. Beim Versuch die Blitzeranlage anzuzünden, wurde er von einer vorbeifahrenden Streife überrascht.

28.05.2019

Im Fall der entführten und missbrauchten Sechsjährigen hat die Mutter gegenüber Medien gesagt, die Polizei habe sie gebeten, das Kind erst einmal nicht zu fragen, was passiert sei. Der Verdächtige soll bei seiner Festnahme 1,8 Promille gehabt haben.

28.05.2019