Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Hype um Schuhe: Adidas-Sneaker werden für 65.000 Euro auf Ebay gehandelt
Nachrichten Panorama Hype um Schuhe: Adidas-Sneaker werden für 65.000 Euro auf Ebay gehandelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 07.10.2019
Das Markenzeichen des Sportartikelherstellers Adidas: Drei Streifen.
Anzeige

Tausende Pfund für ein Paar Sneaker auf den Tisch legen – für viele Menschen mag das eine absurde Vorstellung sein. Limitierte Kollektionen lösen bei Schuhfanatikern aber immer wieder riesige Hypes aus. Am vergangenen Freitag sind die „Blackburn Spezial Trainer“ von Adidas auf den Markt gekommen. Nur 160 Paare der begehrten Sneakers wurden in einem Laden im britischen Blackburn verkauft. Der Erlös von 100 Pfund (umgerechnet etwa 112 Euro) ging an eine Charity-Organisation für Obdachlose.

Fans campen tagelang vor dem Laden

Bereits am Dienstag hatten die ersten Schuhfanatiker ihr Camp vor dem Laden aufgeschlagen, wie die Daily Mail berichtet. Drei Tage lang standen einige von ihnen in der Kälte und im Regen Schlange, um ein Paar der begehrten Schuhe zu ergattern.

Lesen Sie auch: Adidas – woher kommt der Kult um die drei Streifen?

58.000 Pfund für ein Paar Sneaker

Laut „Daily Mail“ gaben die meisten Käufer an, die Schuhe ihrer Kollektion hinzuzufügen zu wollen. Bereits wenige Stunden später wurden die ersten Sneaker allerdings bei Ebay angeboten – für haarsträubende Preise. Wie die „Daily Mail“ berichtet, wurde ein Paar Sneaker für 58.000 Pfund (65.000 Euro) gehandelt. Ein zweites Paar wurde für 50.000 Pfund verkauft, während weitere Paare Gebote von bis zu 21.400 Pfund erreichten.

View this post on Instagram

adidas Blackburn SPZL from adidas Spezial AW19. Image by @gary_watsongraphicdesign and @nathandamour. In keeping with the aesthetic of the adidas ‘city series’ featuring a colourway inspired by the red rose of Lancashire. These are built on the Athens tooling with a completely new upper pattern (the toe box is my favourite of any Spezial release to date) and Mod Trefoil branded tongue (as was used on the GT Manchester SPZL). 200 pairs of a ‘Nightsafe’ edition of these shoes will be available exclusively from the adidas Spezial exhibition in Blackburn. These 200 pairs will have a Nightsafe branded footbed and the brown leather Spezial swing tag will be in red leather. Priced at £100 - all proceeds from these shoes will go to @nightsafebwd to support the incredible work they are doing for youth homelessness in Blackburn. Release details will be announced ahead of the Spezial exhibition opening. Thanks to @bwdcouncil and @rovers. #adidasspezial #blackburn #britishtextilebiennal #nightsafe

A post shared by @ gary.aspden on

Neben den Schuhen gehört zu der limitierten Auflage ein T-Shirt und eine Jute-Tasche. Ein Verkäufer bei Ebay bot außerdem an, einen kostenlosen Schlafsack dazuzugeben.

Einnahmen gehen an eine Hilfsorganisation

Der Launch der „Blackburn Spezial“-Schuhe fand im Rahmen einer Ausstellung statt, die die Entwicklung der Adidas-Schuhe darstellt. Der Website zufolge wurde die Kollektion von der „Mode im Norden Englands und der Rose von Lancashire“ inspiriert. Die Blackburn-Schuhe tragen außerdem das Logo der Hilfsorganisation Nightsafe, die sich für junge Obdachlose einsetzt und die von den Einnahmen aus dem Verkauf der Schuhe profitierte.

Auch interessant: Adidas verliert Recht an einer seiner Drei-Streifen-Marken

Er war zunächst “nur” wegen dreifachen Mordes verurteilt - doch dann kamen weitere Taten ans Licht. Mit insgesamt 93 Morden gilt Samuel Little jetzt als der schlimmste Serienmörder der USA. 43 weitere Geständnisse stehen noch aus.

07.10.2019

Kleiner Schreck für 63 Passagiere an Bord einer Eurowings-Maschine. Das Flugzeug wollte eigentlich von Düsseldorf nach Genf fliegen - musste allerdings nach zwölf Minuten wieder umkehren. Grund waren offenbar technische Probleme.

07.10.2019

Ein 61-jähriger Geisterfahrer hat am frühen Morgen die Polizei auf der A6 beschäftigt. Die Polizei fand ihn schließlich auf einem Acker. Dort habe er nackt in seinem Auto gesessen, so ein Polizeisprecher.

07.10.2019