Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama In den Landesforsten beginnen die Treibjagden
Nachrichten Panorama In den Landesforsten beginnen die Treibjagden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 23.11.2009
Die Jagd isti nötig, um die Wildbestände auf einem dem Lebensraum angepasstem Niveau zu halten. Quelle: ddp (Archiv)
Anzeige

Spaziergänger sollten sich an die Absperrungen und Hinweisschilder halten. Gesellschaftsjagden sind Treib- oder Drückjagden, bei denen eine größere Anzahl Jäger, Teiber und Hund gemeinsam jagt.

Die Jagd auf Reh-, Rot-, Dam- und Schwarzwild sei nötig, um die Wildbestände auf einem dem Lebensraum angepasstem Niveau zu halten, sagte der zuständige Abteilungsleiter der Landesforsten, Peter Wollborn. Wenn die Bejagung unterbleibe, könnten seltene Baumarten aus den Verjüngungsflächen verschwinden. Artenverarmung und eingeschränkte Anpassungsfähigkeit der Wälder seien die Folge. Überhöhte Wildbestände könnten zudem immense Schäden in der Landwirtschaft anrichten. In den 25 Forstämtern des Landesforsten erlegten Jäger im vergangenen Jahr rund 27 000 Hirsche, Rehe und Wildschweine.

ddp

Im Prozess um den tödlichen Zugspitzlauf vom Juli 2008 hat der Angeklagte alle Vorwürfe bestritten. Er sei noch immer sehr betroffen von den zwei Todesfällen, sagte Peter G., der Geschäftsführer des Veranstalters Getgoing, am Montag vor dem Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen.

23.11.2009

Wegen mehrerer Morddrohungen im Internet hat die Polizei im Raum Aalen (Baden-Württemberg) einen 18-jährigen Berufsschüler festgenommen. Der Schüler hatte die Taten in einem Internetforum für Montag angekündigt, wie die Aalener Polizei mitteilte.

23.11.2009

Ein Temperatursturz um fast 20 Grand Celsius hat den Kampf gegen die Buschbrände im Südosten Australiens erleichtert. Das kühlere Wetter sei ein „großer Vorteil“, sagte ein Feuerwehrsprecher

23.11.2009