Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Junge fällt in 1,3-Millionen-Euro-Gemälde
Nachrichten Panorama Junge fällt in 1,3-Millionen-Euro-Gemälde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 25.08.2015
Foto: Junge stolpert in Bild: So geschehen in einem Museum in Taiwan.
Junge stolpert in Bild: So geschehen in einem Museum in Taiwan. Quelle: Sceenshot Youtube
Anzeige
Taipei

An diesen Moment wird sich der Zwölfjährige wohl sein ganzes Leben lang erinnern: Es ist der Sekundenbruchteil, in dem der Junge seinen Blick durch den Raum streifen lässt und dabei das Podest übersieht, das Besucher davon abhalten soll, dem 350 Jahre alten Gemälde des italienischen Malers Paolo Porpora zu nahe zu kommen.

Dann passiert es: Der Junge stolpert, kippt und bremst seinen Fall reflexartig mit der Hand ab, indem er sich mit der Faust an dem Bild abstützt. Wie der britische Guardian berichtet, bricht er dabei durch das Bild – und zerstört ein Kunstwerkt im Wert von 1,3 Millionen Euro. Eine Überwachungskamera hat das Unglück festgehalten, das Video kursiert online.

Und nun: Ein Fall für die Haftpflichtversicherung? Wie der Guardian berichtete, sollen an die Familie des Jungen keinerlei Schadensersatzforderungen gestellt werden. Die Ausstellung 55 Gemälden sei versichert. Das beschädigte Bild wurde von Paolo Porpora in etwa im Jahr 1600 gemalt, es zeigt ein Stilleben: eine Vase mit Sonnenblumen, Rosen und Tulpen.

Zu den zwölfjährigen Pechvogel gesellt übrigens noch ein kleines Mädchen in Jerusalem: Sie zerbrach im Israel-Museum versehentlich ein rund 2000 Jahre altes Glasgefäß. Es handelte  sich um eine Leihgabe aus den USA. Das Mädchen habe sich am vergangenen Sonntag anscheinend gegen die Glasvitrine gelehnt oder sie erschüttert, schreibt die Zeitung "Haaretz". Dabei sei das ausgestellte Objekt umgefallen.

aks

25.08.2015
Panorama Protest gegen inkompetene Behörde - Italiener gründet Fürstentum auf Kreisverkehr
25.08.2015