Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Brexit: Camerons Kater zeigt als erster Flagge
Nachrichten Panorama Brexit: Camerons Kater zeigt als erster Flagge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 24.06.2016
Stolzer Kater: Larry sitzt am Brexit-Morgen vor der Tür seines Herrchen, der tritt erst kurz darauf vor die Presse Quelle: Michael Kappeler/dpa
Anzeige
London

Die berühmte schwarze Tür mit der Nummer 10 in Londons Downing Street schien am Freitagmorgen nach dem Brexit-Votum der Briten wie vernagelt: Keiner der Politgrößen um Premierminister David Cameron wollte zunächst an die Öffentlichkeit treten.

Mehr zum Brexit

Von Analysen über Faktenchecks bis zu Interviews: Hier finden Sie  alles zum Brexit .

Mehr Mut bewies Camerons "Dienstkater", Larry the Cat, der sogar einen eigenen Twitteraccount besitzt. Dort hatte er am Morgen auf seinem Profil @Number10cat schon mehrfach von sich hören lassen und die politischen Ereignisse kurz und bündig kommentiert. Larrys' Zwischenbilanz für 2016 liest sich wie ein Abgesang auf sein Heimatland: "David Bowie, Prince, Victoria Wood, Muhammad Ali, The United Kingdom".

Anzeige

Larry ist seit 2011 in der Downing Street im Dienst und jagt um den Dienst- und Wohnsitz des Premierministers nach Mäusen. Zwischenzeitlich wegen zu wenig Fängen in der Kritik, wurde Larry zu einem Medienstar mit eigenem Wikipedia-Eintrag und eigenem Twitteraccount. Er trägt offiziell den Titel "Chief Mouser to the Cabinet". Doch möglicherweise sind Larrys Tage als "Chief Mouser" schon bald gezählt. Während sich der getigerte Kater morgens noch selbstbewusst vor der legendären schwarzen Haustür präsentierte, und die zahlreichen Medienvetreter, die sich dort bereits postiert hatten, stumpf ignorierte, kündigte sein Herrchen kurz darauf deutlich angefasster seinen Rücktritt an.

RND/dpa/caro

24.06.2016
23.06.2016
23.06.2016