Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Mindestens 19 Tote bei Selbstmordanschlag in Peshawar
Nachrichten Panorama Mindestens 19 Tote bei Selbstmordanschlag in Peshawar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 19.11.2009
Polizeibeamte untersuchen den Tatort. Quelle: afp
Anzeige

Beim sechsten Anschlag innerhalb von elf Tagen sind am Donnerstag in Peshawar im Nordwesten Pakistans mindestens 19 Menschen getötet worden. Nach Angaben der Krankenhäuser wurden auch mehr als 50 Menschen verletzt, als sich der Attentäter vor einem Gerichtsgebäude in die Luft sprengte. Zu dem Attentat bekannte sich zunächst niemand.

Der Attentäter sei zu Fuß unterwegs gewesen und habe versucht, das Gericht über den Haupteingang zu betreten, sagte der Behördenchef von Peshawar, Sahib Zada Anis. Als der Mann von Sicherheitsleuten gestoppt worden sei, habe er sich in die Luft gesprengt. Nach Angaben der Behörden waren unter den Toten mindestens drei Polizisten.

Der Anschlag ereignete sich unweit des Fünf-Sterne-Hotels Pearl Continental, das im Juni Ziel eines Anschlags mit mindestens neun Toten war. Augenzeugen berichteten von einem lauten Knall und einer großen Rauchwolke. Vor dem Gericht lagen nach dem Anschlag Scherben und Leichenteile auf der Straße, darunter die Leiche eines alten Mannes, der vor dem Gebäude Brillen und Füllhalter repariert hatte.

In Peshawar wurden damit innerhalb von elf Tagen sechs Anschläge mit insgesamt 110 Toten verübt, zu denen sich zumeist die pakistanische Taliban-Organisation Tehreek-e-Taliban (TTP) bekannte. Am Sonnabend waren 15 Menschen bei einem Anschlag auf einen Kontrollposten der Polizei getötet worden, bei einem Anschlag auf das Hauptquartier des pakistanischen Geheimdienstes in der 2,5-Millionen-Stadt kamen am Freitag 17 Menschen ums Leben.

Peshawar ist die Hauptstadt der Nordwestprovinz und liegt in unmittelbarer Nähe der an Afghanistan grenzenden Stammesgebiete, der Hochburg der pakistanischen Taliban und ihrer El-Kaida-Verbündeten. Dort führt die pakistanische Armee seit Mitte Oktober eine Großoffensive gegen die Aufständischen, die das Land seit gut zwei Jahren mit einer Anschlagserie überziehen.

afp

Glück im Unglück hatte am späten Mittwochabend ein 24-Jähriger als er bei Celle mit seinem Wagen in den Fuhse-Kanal stürzte und unverletzt gerettet werden konnte.

19.11.2009

Mit einfachen Mitteln und dem Ideenreichtum einiger Idealisten hat es die dänische Insel Samsø geschafft, CO2-neutral zu werden.

18.11.2009

Ein Bundespolizist, der bei den Mai-Krawallen in Berlin auf seine Berufskollegen Steine geworfen hat, wurde am Mittwoch zu einer Bewährungsstrafe von 16 Monaten verurteilt.

18.11.2009