Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Die Sommerreifen müssen warten: Es drohen wieder frostige Nächte
Nachrichten Panorama Die Sommerreifen müssen warten: Es drohen wieder frostige Nächte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 09.04.2019
Nach dem Frühling kommt der Frost: Pflanzen sollten geschützt werden. Quelle: Valentin Flauraud/AP
Anzeige
Offenbach

Pflanzen wachen auf, es wird bunt, Vögel zwitschern, die Tage werden länger – in den vergangenen Tagen gab es eine erste Einstimmung auf den Frühsommer. Doch damit ist nun wieder vorbei: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Nachtfrost, auch tagsüber sollen die Temperaturen kaum über zehn Grad klettern.

Gartenfreunde müssen sich in den kommenden Nächten also um ihre Freilandpflanzen sorgen: Zunächst sei im Norden und von der Nacht zum Donnerstag an auch im Süden mit Tiefstwerten zwischen minus einem und minus vier Grad zu rechnen, so der DWD. Empfindliche Pflanzen sollten nach drinnen geholt werden.

Kalte Luft kommt aus Skandinavien

Auch tagsüber ist es am Mittwoch im Norden und Nordosten mit fünf bis zehn Grad eher frisch, sonst dürften die Temperaturen auf zehn bis 17 Grad steigen. An den Folgetagen könnte es eher noch ein paar Grad abkühlen. Am Donnerstag liegen die Höchstwerte zwischen vier und elf Grad.

Grund dafür ist ein Zusammenspiel von Hoch Katharina über dem Nordmeer und dem Tief Quirinus über dem Finnischen Meerbusen – damit wird kalte Luft von Skandinavien nach Deutschland gedrängt und die Wärme, die derzeit noch in Mittel- und Süddeutschland vorhanden ist, wird weiter gen Süden verdrängt.

Eiskratzer vorerst im Auto lassen

Zum Wochenende hin muss im Osten Deutschlands mit einzelnen Schauer gerechnet werden, auch in Form von Schnee oder Graupel. „Wer es noch nicht getan hat, sollte das Aufziehen der Sommerreifen um ein paar Tage verschieben“, rät Meteorologe Marco Manitta. Auch den Eiskratzer sollten Autofahrer vorerst im Wagen lassen.

Immerhin: In der kommenden Woche ist auch in Deutschland wieder mit wärmerer Luft aus dem östlichen Mittelmeerraum zu rechnen. Die Temperaturen steigen in der Karwoche voraussichtlich auf Werte zwischen 14 und 20 Grad – und auch die Frostgefahr sinkt wieder deutlich.

Dann erinnern die Temperaturen auch wieder mehr an die vom vergangenen Jahr. Denn damals hatten wir in diesen Tagen stellenweise bis zu 27 Grad – das sind schon Sommertemperaturen.

Von RND/dpa/msk