Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Mops Pete sperrt Frauchen aus Auto aus – und das Internet lacht sich schlapp
Nachrichten Panorama Mops Pete sperrt Frauchen aus Auto aus – und das Internet lacht sich schlapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:31 28.03.2019
Ein Mops. (Symbolbild). Quelle: Nat Castaneda/AP/dpa
San Antonio

Das Foto des wohl süßesten Übeltäters aller Zeiten ist im Internet eine virale Sensation. Nick Garcia hatte das Bild vom Familien-Hund Pete am Steuer des Wagens seiner Mutter auf Twitter gepostet. Mit der Erklärung, dass der Mops sein Frauchen ausgesperrt hatte: „Pete hat das Auto von innen zugesperrt. Mama kam nicht mehr rein.“ Dazu stellte er einen Screenshot von den panischen SMS-Nachrichten von Monica Garcia an ihre drei Söhne, ihr zu helfen: „Pete ist im Auto und hat den Schlüssel und mein Handy. Ich schreibe vom iPad. Was soll ich machen?“

Während Monica Garcia insgesamt drei Stunden auf den Schlüsseldienst des amerikanischen ADAC warten musste, blieb Pete im Wagen völlig ruhig. Das Foto knipste das Frauchen kurz vor der Befreiung. Twitter-Benutzer lachten sich schlapp und witzelten: „Er sieht sehr glücklich aus, dass er endlich mal Ruhe vor seinem Frauen hat.“

Der Tweet hat inzwischen über 420.000 Gefällt mir-Angaben und wurde fast 100.000 Mal geteilt.

Von RND/sin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Weg zu einem Einsatz wird ein Streifenwagen in Wuppertal in einen schweren Unfall verwickelt. Unter den fünf Verletzten ist auch eine Familie mit einem Kind.

28.03.2019

Erst hat er niemandem erzählt, dass er schon im vergangenen Jahr geheiratet hat. Nun geht Komiker Kaya Yanar in die Offensive – und zeigt stolz seinen Ehering.

27.03.2019

Fast zwei Jahre nach dem ein rechtsradikaler Mann in eine Gruppe von Demonstranten gefahren ist und dabei eine Frau getötet hat, räumte er erstmals ein, Hassverbrechen begangen zu haben. Der 22-Jährige war zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

27.03.2019