Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Mutmaßliche Säure-Attacke in Pariser Metro - ein Schwerverletzter
Nachrichten Panorama Mutmaßliche Säure-Attacke in Pariser Metro - ein Schwerverletzter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 15.02.2019
In einer Pariser Metro-Station wurde ein junger Mann vermutlich Opfer eines Säureangriffs. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Paris

In der Pariser Metro ist ein Mann mit einer unbekannten Flüssigkeit besprüht und schwer verletzt worden. Zu dem Angriff sei es am Freitagmorgen am Gleis einer Metrostation im Osten der französischen Hauptstadt gekommen, wie mehrere Medien unter Berufung auf Polizeiquellen berichteten.

Nach Angaben von „Le Parisien“ soll es sich um einen Streit zwischen zwei Obdachlosen gehandelt haben. Der junge Mann habe schwere Verbrennungen im Gesicht und an den Händen erlitten. Der Täter flüchtete. Es sei möglich, dass es sich bei der Flüssigkeit um Säure handelte.

Anzeige

Bereits am Mittwoch sollen sich in der Metro zwei Menschen verletzt haben, weil ein Säurefläschchen auf einem Klappsitz in der Bahn deponiert war. Ob die Flasche aus Versehen oder absichtlich hinterlassen wurde, war allerdings noch unklar.

Von RND/dpa