Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Polizei verhaftet 93-Jährige – und erfüllt ihr somit letzten Wunsch
Nachrichten Panorama Polizei verhaftet 93-Jährige – und erfüllt ihr somit letzten Wunsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:58 26.06.2019
Die 93-Jährige wurde in Handschellen abgeführt. Quelle: Boris Roessler/dpa
Manchester

Lächelnd blickt Josie Birds in die Kamera, Augen und Mund stehen offen, als die beiden Polizeibeamten sie festnehmen. Die 93-Jährige ist sichtlich aufgeregt. Aber nicht etwa, weil sie eine Strafe fürchtet, sondern weil sich gerade ein großer Wunsch erfüllt.

Einige Wochen zuvor hatte ihre Enkelin Pam Smith an die Polizei gewandt – mit einer ungewöhnlichen Bitte. Ihre Oma behaupte, ihr ganzes Leben brav gewesen zu sein, und bevor sie sterbe, wolle sie unbedingt noch erleben, wie es sich anfühle, auf der anderen Seite des Gesetzes zu stehen. Aber natürlich ohne wirklich etwas zu verbrechen.

„Privilegiertes weißes Leben“

Auf Twitter teilte Smith Fotos von der Aktion, die ihre Oma in Handschellen im Verhörraum zeigen. „Sie hat ein Herz aus Gold und hat diesen Tag enorm genossen. Danke, dass ihr ihren Wunsch erfüllt habt“, richtet sie Worte an die Greater Manchester Police. Es wäre ihrer Oma wichtig gewesen, das noch bei vollem Bewusstsein zu erleben, ehe sie gesundheitlich abbaue.

Während viele die Polizei für ihren Einsatz loben, gibt es auch einige kritische Stimmen, vor allem aus der schwarzen Bevölkerung. „Scheiß weiße Leute, die in ihrem privilegierten Leben so viel Langeweile haben, dass sie aus Spaß in den Knast wollen“, schreibt ein junger Mann. Ein anderer twittert: „Wäre sie schwarz, hätten die Polizisten ihr gegen den Kopf getreten und ihr gesagt, sie solle aufhören zu lachen.“ Eine Frau schrieb: „Weiße Menschen sind schon wirklich speziell...“

Polizei gibt an: Keine Auswirkungen auf aktuelle Einsätze

Andere wiederum sorgen sich zum einen um den Einsatz von Steuergeldern, aber auch darum, dass die Polizei Kapazitäten für diese Geschichte aufbrachte. Doch die Polizeistation versichert, dass die Beamten zusätzlich im Dienst gewesen seien – auf die realen Einsätze habe es keine Auswirkungen gehabt. „Wir haben es geschafft, einer alten Frau einen Wunsch zu erfüllen und ihr einen Tag zu schenken, den sie nie vergessen wird.“

Von RND/msk

Ein vierjähriges Mädchen berichtete 1998 nach einem Ausflug mit Andreas V., dass es nicht schmecke, einen Penis zu lecken. Zwei Jahre später erwähnt die Mutter den Vorfall in einer Anzeige. Doch die Staatsanwaltschaft sah keinen Grund für Ermittlungen.

26.06.2019

Vor 13 bis 15 Jahren hat ein inzwischen verstorbener Briefträger auf Hawaii Briefe, Karten und Zeitschriften gestohlen. Das nun aufgefundene Diebesgut soll in den kommenden Tagen an die Adressaten zugestellt werden.

26.06.2019

Bei den Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag von Madagaskar ist ein schlimmes Unglück geschehen. Bei einer Massenpanik zwischen einer Militärparade und einem Konzert starben mindestens 16 Personen, darunter drei Kinder.

26.06.2019