Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Porno im Bus – Aufregung an der Schule
Nachrichten Panorama Porno im Bus – Aufregung an der Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 28.05.2019
Linienverkehr frei: In einem Schulbus in Bad Laasphe wurde offenbar ein Pornofilm gedreht. An dem Dreh soll auch der Busfahrer beteiligt gewesen sein. Quelle: Marius Becker/dpa
Anzeige
Bad Laasphe/Siegen

Ein Pornodreh in einem Linienbus erregt die Gemüter an einer Schule in Nordrhein-Westfalen. Ein Film des Drehs kursiere unter Schülern, informierte das Städtische Gymnasium in Bad Laasphe am Dienstag die Elternschaft.

Porno im Bus – der Film wurde „von Handy zu Handy“ gereicht

In der vergangenen Woche habe sie erfahren, dass der Film „von Handy zu Handy“ gereicht werde, erklärte die Schulleiterin Corie Hahn und bat die Eltern darum, die Mobiltelefone ihrer Kinder zu prüfen, problematische Inhalte zu löschen und das Gespräch zu suchen. Zuvor hatte die „Siegener Zeitung“ berichtet.

Demnach wurde der Film bereits vor mehr als einem Jahr in einem Bus der örtlichen Verkehrsbetriebe gedreht. Auch der Busfahrer, der den Bus in dem Film durch die Stadt steuert, macht demnach mit, als der Kameramann in dem Film Sex mit einer Darstellerin hat.

Porno im Bus – Der Fahrer wurde „vom Liniendienst entbunden“

„Wer sowas betreibt, der fährt bei mir keinen Omnibus mehr“, gab sich Klaus-Dieter Wern, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd, empört. „Ich habe da selbst nur ganz kurz reingeguckt und schnell genug gehabt.“

Der Busfahrer arbeitete demnach für ein von den Verkehrsbetrieben beauftragtes Subunternehmen und wurde umgehend nach Bekanntwerden seines Filmauftritts „vom Liniendienst entbunden“.

Von RND/dpa

Großeinsatz für die Polizei in der Innenstadt Frankfurt am Dienstagabend: Nach Schüssen in der Innenstadt gab es vier Festnahmen, zwei Menschen sollen verletzt worden sein.

28.05.2019

Heiner Lauterbach unterrichtet jetzt als Honorarprofessor Schauspiel an der Hochschule in Berlin, am Dienstag hat er seinen ersten Workshop gehalten. Im Interview spricht er über die Veränderung des Berufs – und erklärt, warum Gefühle so wichtig sind.

28.05.2019

So viel Geld kann niemand in seinem Leben ausgeben: MacKenzie Bezos, Ex-Frau des Amazon-Bosses, will mindestens die Hälfte ihres Milliarden-Vermögens spenden, das sie nach der Scheidung erhalten hat.

28.05.2019