Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Prozess um Marco Weiss erneut vertagt
Nachrichten Panorama Prozess um Marco Weiss erneut vertagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 15.07.2009
Anzeige

Eigentlich sollten die türkischen Anwälte des 19-Jährigen aus Uelzen am Mittwoch ihre Plädoyers halten. Dazu ist es nach Angaben Schmidts nicht gekommen. Nach den Plädoyers hätte bereits ein Urteil gesprochen werden können. Weiss’ Familie hatte vor Verhandlungsbeginn gehofft, dass der Prozess „mit einem positiven Ergebnis“ zu Ende geht.

Die Staatsanwaltschaft in Antalya hatte in einem Plädoyer am 5. Juni eine Verurteilung wegen Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs gefordert. Ein konkretes Strafmaß wurde nicht genannt. Die Höchststrafe liegt bei acht Jahren.

Weiss wird beschuldigt, im Osterurlaub 2007 ein damals 13-jähriges britisches Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Er hat dies stets bestritten und von einvernehmlichen Zärtlichkeiten gesprochen. Der Jugendliche saß 247 Tage in der Türkei in Untersuchungshaft. Inzwischen besucht er eine Berufsbildende Schule in seiner Heimat und muss zu den Prozessterminen nicht mehr in die Türkei reisen. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg hatte ihre Ermittlungen bereits wegen mangelnder Beweismittel eingestellt.

ddp