Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Rückbank mit Stroh ausgelegt: Rentner (72) transportiert Pony in Fiat Punto
Nachrichten Panorama Rückbank mit Stroh ausgelegt: Rentner (72) transportiert Pony in Fiat Punto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 27.03.2019
Ein Rentner (72) transportierte ein Pony in einem Fiat Punto. Quelle: LPD OÖ/PI ENNS
Enns

Da mussten die alarmierten Polizisten zweimal hingucken. Einen Kleinwagen mit einem Shetlandpony auf der Rückbank stoppten Beamte im oberösterreichischen Enns. Die Rückbank hatte der 72-jährige Fahrer mit Stroh ausgelegt, statt eines Gurtes verwendete der Rentner ein Seil.

Andere Verkehrsteilnehmer hatten den ungewöhnlichen Passagier in Enns (Bezirk Linz-Land) gemeldet, berichtete die oberösterreichische Polizei. Zum Transport seines Ponys „Nelke“ in dem Fiat Punto hatte der Mann den Innenraum mit Stroh ausgelegt.

Mehr zum Thema:
Polizisten entdecken fressendes Pony im Kofferraum

Das Pony schien die Reise im Kleinwagen nicht zu stören. Quelle: LPD OÖ/PI ENNS

Die Polizisten schilderten das Szenario der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land und dem Tiertransportinspektor des Landes Oberösterreich, berichtet die Nachrichtenagentur APA. Und siehe da: Die erlaubten schließlich die Weiterfahrt. Der 72-Jährige wollte „Nelke“ nach Unterach am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) bringen, wo sein weiteres Pony bereits auf den neuen tierischen Freund wartete.

Von RND/seb

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu ungewöhnlichen Mitteln der Beweisführung hat Pop-Ikone Shakira gegriffen: Um Plagiatsvorwürfe aus dem Weg zu räumen, stimmte sie im Gerichtssaal kurzerhand ihren Song „La Bicicleta“ an. Ein Urteil steht noch aus.

27.03.2019

Wegen eines privaten Streits hatte ein 19-Jähriger im Oktober dem Bottroper Moviepark telefonisch mit einer Bombe gedroht. Nun erhielt er die saftige Rechnung für den Polizeieinsatz. Und es könnte für ihn noch teurer werden.

27.03.2019

Ein Linienbusfahrer soll während der Fahrt auf seinem Smartphone „Quizduell“ gespielt haben. Ein Schüler filmte ihn zweimal dabei. Die Aufnahmen liegen als Beweismittel bei der Polizei. Der Vater des Schülers erstattete Anzeige gegen den Fahrer.

27.03.2019