Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Sterben nach dem Kaiserschnitt - Hirntote Frau bringt in Tschechien Kind zur Welt
Nachrichten Panorama Sterben nach dem Kaiserschnitt - Hirntote Frau bringt in Tschechien Kind zur Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 27.08.2019
Außergewöhnliche Geburt: Im tschechischen Brünn brachte eine hirntote Frau ein Mädchen zur Welt. Das Symbolfoto zeigt dabei nicht das Baby, um das es in der Nachricht geht. Quelle: Mascha Brichta/dpa-tmn
Anzeige
Brünn

Eine für hirntot erklärte Frau hat in Tschechien nach mehr als drei Monaten im Koma ein Kind zur Welt gebracht. Man habe bis zur Geburt die vitalen Funktionen der Patientin aufrechterhalten, um das Kind zu retten, teilte das Universitätsklinikum in Brünn (Brno) am Dienstag mit. Ein Sprecher sprach von einem "Wunder, das in der Welt ohnegleichen ist".

Die 27-Jährige hatte während der Schwangerschaft eine Hirnblutung erlitten

Nach Informationen des öffentlich-rechtlichen Fernsehensenders CT kam das Mädchen bereits Mitte August per Kaiserschnitt zur Welt. Es habe ein Geburtsgewicht von 2,1 Kilo gehabt und sei seit Anfang der Woche bei seinem Vater. Nach der Geburt des Kindes wurden die lebenserhaltenden Maßnahmen für die Mutter eingestellt.

Die 27-Jährige hatte in der 16. Schwangerschaftswoche eine Hirnblutung erlitten. Er habe seine Frau nach der Rückkehr vom Nachtdienst im Schlafzimmer bewusstlos am Boden gefunden, berichtete der Vater, der als Polizist arbeitet, in einem Spendenaufruf der Polizeigewerkschaft. Beim Transport ins Krankenhaus habe sich ihr Zustand weiter verschlechtert. Die Ärzte hätten nur noch den Hirntod feststellen können.

Bereits im Januar 2016 war in der Universitätsklinik in Brünn (Brno) ein Junge zur Welt gekommen, dessen Mutter nach einem Verkehrsunfall im Koma lag. Die Frau kam später wieder zu Bewusstsein. Brünn liegt rund 200 Kilometer südöstlich von Prag.

Lesen Sie auch: Aus Kreißsaal abgehauen: Polizei sucht schwangere Laura (14)

RND/dpa/hal

Wenn die Ampel grün wird, geben Citypiloten Gas. Im dänischen Randers nahmen jetzt auch zwei Streifenwagen an einem Beschleunigungsrennen teil. Die Meinungen über das Mitmachen der Polizisten gehen auseinander. Der Chefpolizeiinspekteur grollt, Zeitungsleser reagieren in einer Umfrage weitgehend positiv.

27.08.2019

Der Zusatz “Jungfrau” vor dem Namen der Braut darf ab sofort in Heiratsurkunden in Bangladesch keine Verwendung mehr finden. Ein Gericht in Dhaka urteilte als Antwort auf die Petition einer Menschenrechtsorganisation. Die Richter urteilten, die Bezeichnung sei diskriminierend und verletze die Privatsphäre der Frau.

27.08.2019

Freibadkunststücke gehen zuweilen übel aus. Bei einem missglückten Salto in einem Konstanzer Strandbad verletzte sich ein Mann schwer. Er schlug mit dem HInterkopf an der Kante eines Badepontons auf.

27.08.2019