Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Stier spießt Torero auf – Notoperation nötig
Nachrichten Panorama Stier spießt Torero auf – Notoperation nötig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 16.10.2019
Unglück: Der spanische Stierkämpfer Gonzalo Caballero (das Foto zeigt ihn bei einem Stierkampf im Mai) wurde am spanischen Nationalfeiertag in der Arena „Las Ventas“ schwer verletzt. Quelle: picture alliance / NurPhoto
Anzeige

Fast wäre er in der Arena gestorben: Gonzalo Caballero, einer der bekanntesten Toreros Spaniens, trat am Nationalfeiertag in der StierkampfarenaLas Ventas“ auf. Für den 27-Jährigen wurde es ein Kampf auf Leben und Tod: Der Stier durchbohrte Caballeros Oberschenkel an einer Stelle 25 Zentimeter, an einer anderen Stelle 30 Zentimeter tief. Eine Arterie wurde durchtrennt, der Torero musste im Stadion notoperiert werden. Die Arena hat für solche Fälle zwei Operationssäle.

Spanische Medien berichteten, dass Caballero später ein zweites Mal operiert werden musste. Seine Lebensgefährtin, Victoria de Marichalar y Borbón, eine Nichte von Spaniens König Felipe VI., besuchte ihn im Krankenhaus. Bereits im Mai hatte sich der 27-Jährige beim Stierkampf am Oberschenkel verletzt.

RND/hal

Nach dem Fund einer Familie in einem Keller in den Niederlanden hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen einen Österreicher beantragt. Es bestehe der Verdacht auf Freiheitsberaubung. Der Mann ist Mieter des Grundstücks, auf dem die Familie entdeckt wurde.

16.10.2019

Er wollte eigentlich einen toten, eingegossenen Skorpion bestellen - und bestellte stattdessen ein lebendiges Exemplar. Ein Junge aus der Nähe von München hat mit einer falschen Internetbestellung für einen gehörigen Schrecken bei seiner Familie gesorgt.

16.10.2019

Jahrelang soll eine Familie in den Niederlanden abgeschnitten von der Außenwelt im Keller gewohnt haben. Der Fall sorgt für viele Spekulationen. Wir klären die wichtigsten Fragen und Antworten.

17.10.2019