Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Sybille Rauch wieder zurück im Rotlicht-Gewerbe
Nachrichten Panorama Sybille Rauch wieder zurück im Rotlicht-Gewerbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 15.03.2019
Sybille Rauch war 2019 im Dschungelcamp. Quelle: imago/Hartenfelser
Berlin

Das Dschungelcamp sollte ihr Neustart werden. Nun ist Ex-Pornosternchen Sybille Rauch doch wieder zurück im Rotlichtgewerbe. Im interview mit RTL.de sagte die 58-Jährige: „Ich kann mir nicht leisten, nichts zu tun.“ Deswegen werde sie ab dem 1. April wieder Inserate in einem Sexmagazin schalten, damit man sie treffen könne. „Sex ist bei diesem Treffen nicht die Voraussetzung, aber es kann sich ergeben“, sagte sie im Interview.

Bis zu 100 Euro wolle sie künftig pro Stunde dafür nehmen. „Jetzt komme ich ja noch gut bei Männern an, aber ich in zwei Jahren will mich keiner mehr haben.“ Damit meint die Schauspielerin wohl, dass sie dann 60 Jahre alt sein wird. Im Januar war die „Eis am Stiel“-Darstellerin Teil der 12. Staffel von „Ich bin ein Star holt mich hier raus“ gewesen, hatte den 11. Platz belegt.

Von rnd

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im sächsischen Wölkau ist der Anhänger eines Lkws umgekippt. Die Ladung, mehrere tausend Liter Milch, flossen über die Fahrbahn. Die Bergungsarbeiten werden wohl bis in die Abendstunden andauern.

15.03.2019

In Schwerin ist die Polizei zu einer Wohnung gerufen worden, aus der seit längerer Zeit Geschrei zu hören war. Eltern hatten dort ihr zweijähriges Kind nachts über mehrere Stunden allein zu Hause gelassen. Gegen das Elternpaar ermittelt nun die Kripo.

15.03.2019

Hat ein Hundehalter seinen Kampfhund nicht davon abgehalten, sondern sogar ermutigt, eine Katze vor den Augen der Besitzerin zu töten? Dieser Fall beschäftigt die Polizei im holsteinischen Malente.

15.03.2019