Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Temperatursturz erleichtert Kampf gegen Buschfeuer
Nachrichten Panorama Temperatursturz erleichtert Kampf gegen Buschfeuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 23.11.2009
Die Feuerwehr im Bundesstaat New South Wales war am Montag weiter im Einsatz gegen 82 Brände. Quelle: AFP
Anzeige

Die Feuerwehr im Bundesstaat New South Wales war am Montag weiter im Einsatz gegen 82 Brände, darunter eine riesige Feuerwalze nahe der Städte Rylstone und Kandos. Nach einer Hitzewelle mit Temperaturen von um die 40 Grad Celsius am Wochenende fielen die Temperaturen über Nacht auf rund 21 Grad Celsius. Das kühlere Wetter sei ein „großer Vorteil“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Seinen Angaben zufolge waren keine Häuser und Siedlungen mehr direkt von den Flammen bedroht.

Im Februar waren bei schweren Buschbränden im Südosten Australiens 173 Menschen ums Leben gekommen. Durch die wochenlangen Feuer hatten etwa 10.000 Menschen ihr Zuhause verloren. Australische Experten rechnen wegen des Wetterphänomens El Niño während des beginnenden Sommers auf der Südhalbkugel mit extremer Trockenheit und besonders verheerenden Buschfeuern.

AFP

In einem Reaktor des US-Atomkraftwerks Three Mile Island ist nach offiziellen Angaben während Wartungsarbeiten eine geringe Menge Radioaktivität ausgetreten. Nach den Worten einer Sprecherin der US-Kontrollbehörde NRC wurden rund 150 Mitarbeiter nach Auslösung des Alarms evakuiert.

23.11.2009

Zwei Tage nach dem schwersten Bergwerksunglück in China seit zwei Jahren ist die Zahl der Opfer weiter angestiegen. Bis zum frühen Montagmorgen wurden nach Angaben der örtlichen Behörden die Leichen von 104 Bergarbeitern geborgen, vier weitere Kumpel waren noch unter Tage eingeschlossen.

23.11.2009

Zwei Schweinegrippetote in Niedersachsen und mehrere Patienten, die auf Intensivstationen beatmet werden müssen – was wird diese Grippewelle noch bringen?

Nicola Zellmer 22.11.2009