Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Tragödie in Freibad: Junge (2) ertrinkt im Nichtschwimmerbecken
Nachrichten Panorama Tragödie in Freibad: Junge (2) ertrinkt im Nichtschwimmerbecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 11.06.2019
Das Freibad Sportparadies in Gelsenkirchen. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Gelsenkirchen

In einem Freibad in Gelsenkirchen ist am Montag ein kleines Kind ertrunken. Der zwei Jahre alte Junge sei leblos im Nichtschwimmerbecken gefunden worden. Das Kind mit syrischen Wurzeln sei trotz der Reanimation des Schwimmmeisters im Krankenhaus gestorben, teilte die Pressestelle des Bades mit. Vor Ort anwesende Familienangehörige des Kindes wurden betreut. Die Polizei versucht jetzt, den Ablauf zu rekonstruieren. „Die Ermittlungen laufen“, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstagmorgen.

Lesen Sie auch: 11-Jähriger stirbt nach Badeunfall in See bei Bremen

„Wir alle sind zutiefst erschüttert und können unsere Fassungslosigkeit kaum in Worte fassen. Unser ganzes Mitgefühl gilt jetzt den Eltern und allen Angehörigen des Kindes“, sagte der Stadtwerke-Geschäftsführer Ulrich Köllmann laut Mitteilung.

Das Schwimmbad „Sportparadies“ blieb nach dem Unfall am Montag zunächst geschlossen. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Nach Angaben der Polizei wäre der Junge in wenigen Tagen drei Jahre alt geworden.

Lesen Sie auch: Baderegeln beachten: So werden Unfälle vermieden

Von RND/dpa