Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Weil er Blumen im Park pflanzte: Rentner drohten 5000 Euro Strafe
Nachrichten Panorama Weil er Blumen im Park pflanzte: Rentner drohten 5000 Euro Strafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:56 25.07.2019
Stiefmütterchen blühen in einem Beet. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Halberstadt

Schon seit einigen Jahren kümmert sich Hans-Jürgen Scholz um ein Beet in Halberstadt in Sachsen-Anhalt. Und auch in diesem Frühjahr pflanzte der 75-Jährige 300 Stiefmütterchen, um in dem Beet am Käthe-Kollwitz-Platz für Farbe zu sorgen.

Doch statt eines Dankes für seine ehrenamtliche Arbeit bekam der Rentner in diesem Jahr einen amtlichen Brief von der Stadt Halberstadt, berichtet die „Bild“. Die Stadt drohte in dem Schreiben mit bis zu 5000 Euro Strafe für das unerlaubte Bepflanzen, ließ außerdem die Stiefmütterchen wieder ausreißen. Die Pressestelle der Stadt bestätigte diesen Vorgang gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)

Pflanzen verboten

„Die Anzeige hat mich tief getroffen“, sagte Scholz der „Bild“. In den letzten Jahren sei sein ehrenamtliches Gärtnern nie beanstandet worden. Der Rentner beschwerte sich bei der Stadt. In Gesprächen mit der Stadtverwaltung stimmte diese zu, auf eine kostenpflichtige Verwarnung zu verzichten, bestätigte eine Sprecherin dem RND. Trotz der Einigung sei es Scholz verboten, das Beet wieder zu bepflanzen.

„Herr Scholz hat gegen die Grünflächenverordnung der Stadt verstoßen, wonach es gemäß § 3 nicht gestattet ist, in den Grün- und Schmuckflächen die Anpflanzungen zu betreten oder zu beschädigen“, sagte Vize-Oberbürgermeister Timo Günther gegenüber der „Bild“. Scholz trifft besonders, dass die Verwaltung vorher nicht einmal mit ihm gesprochen hat. „Dabei bin ich in der Verwaltung bekannt, war lange Jahre Stadtrat.“

Inzwischen hat die Stadt das Beet selber unter anderem mit Schnittlauch bepflanzt.

Von RND/lzi

Der österreichischen Triathletin Nathalie Birli widerfuhr nach einem Unfall Schreckliches: Der Verursacher zerrte sie in sein Auto und entführte sie in ein abgelegenes Haus.

25.07.2019

Wenn die Pommes zu kalt sind, beschwert sich der Mensch. In Ländern mit lockeren Schusswaffengesetzen kann dabei auch schon mal ein Schuss fallen. So jetzt geschehen in einem McDonald’s-Restaurant im US-Südstaat Georgia.

25.07.2019

Jetzt ist es also passiert. Wie der Deutsche Wetterdienst am Mittwoch mitteilte, wurde in Geilenkirchen in Nordrhein-Westfalen eine neue Höchsttemperatur für Deutschland gemessen. Der Wert stammt aber nicht vom DWD selbst.

24.07.2019