Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Youtuber isst rohes Eichhörnchen vor Veganer-Imbiss – geschockte Passanten, heftige Strafe
Nachrichten Panorama Youtuber isst rohes Eichhörnchen vor Veganer-Imbiss – geschockte Passanten, heftige Strafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 25.07.2019
Vegan liegt im Trend: Immer mehr Menschen verzichten auf Nahrungsmittel tierischen Ursprungs. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
London

Ein britisches Gericht hat einen Youtuber und dessen Freund zu einer Geldstrafe von rund 670 Euro verurteilt – wegen einer Ekel-Aktion vor einem Veganer-Imbiss. Im März hatte der Youtuber Gratis Lagzdins in der britischen Hauptstadt für einen kleinen Skandal gesorgt. Vor einem Veganer-Imbiss knabberte der 29-Jährige an einem rohen Eichhörnchen – um die Besucher zu ärgern. Ein Freund filmte die Aktion und postete sie auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Dort ging das Video viral. Lagzdins trug dabei ein T-Shirt mit der Aufschrift „Verganism = malnutrition“ (deutsch: Veganismus = Mangelernährung).

Anzeige

Wie der britische „Mirror“ berichtet, hätten die beiden Anti-Vegan-Aktivisten trotz entsprechender Aufforderungen einfach weitergemacht – auch vor den Augen von Kindern, die mit ihren Eltern zum Shoppen waren. Die Staatsanwältin bezeichnete das Verhalten als „widerlich“ und „unnötig“.

Youtuber sagt, er will Veganer aufrütteln

Der Youtuber ist kein Unbekannter: In der Vergangenheit war er bereits mit ähnlichen Aktionen aufgefallen. So biss er bei einem Veganer-Festival im britischen Brighton in einen Schweinskopf – angeblich, um die Veganer wegen deren unnatürlicher Ernährung aufzurütteln.

Lesen Sie auch:
Polizisten jagen Dinosaurier – und können nicht mehr aufhören zu lachen

Von RND/fh