Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Zirkus-Tiger vor dem Hungertod gerettet
Nachrichten Panorama Zirkus-Tiger vor dem Hungertod gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 08.07.2009
Inzwischen haben sich die Tiere aus Coimbra bei Lissabon in Hodenhagen eingelebt.
Inzwischen haben sich die Tiere aus Coimbra bei Lissabon in Hodenhagen eingelebt. Quelle: Nigel Treblin/ddp
Anzeige

Das sagte Parkchef Fabrizio Sepe am Mittwoch. Sie seien zum Jahreswechsel extrem abgemagert in Niedersachsen angekommen. Es habe einige Monate gedauert, den Tigerverband um den vierjährigen Kater „Phönix“ langsam wieder aufzupäppeln. „Wir wussten nicht, wie viele wir durchkriegen“, sagte Sepe.

„Phönix“ hatte 100 Kilogramm Gewicht verloren, die zwei- bis dreijährigen Weibchen „Stummel“, „Ripply“, „Xana“, „Nascha“ und „Femea“ sowie die Kastraten „Macho“ und „Maximo“ brachten 80 Kilogramm zu wenig auf die Waage. Zuerst bekamen die Tiere zwei Wochen lang die Flasche, dann häppchenweise Rindergulasch. Erst nach einigen Monaten konnten die Tiger Fleisch wieder keulenweise fressen.

Inzwischen haben sich die Tiere aus Coimbra bei Lissabon in Hodenhagen eingelebt. „Es verläuft alles sehr harmonisch“, sagte Sepe. Dazu trage auch die Tatsache bei, dass die „Portugiesen“ nicht mit den vier Tigern, die bereits im Park residierten, das Gehege teilen müssen. Zu Annäherungen könnte es trotzdem kommen, erklärte der Parkchef. „Wir wollen mit Kater „Phoenix“ züchten.“

lni