Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Die Groko-Bilanz: Merkels Kabinett in der Einzelkritik
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Die Groko-Bilanz: Merkels Kabinett in der Einzelkritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 13.03.2019
Die Mitglieder der Bundesregierung. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Einige sind im Sprint gestartet – und jetzt geht ihnen etwas die Puste aus. Andere scheinen dagegen immer noch am Startblock zu stehen. Nach einem Jahr großer Koalition gibt es im Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) Licht und Schatten.

Während Jens Spahn mit hohen Tempo an Themen wie Pflege, Organspende und Arzttermine herangegangen ist, will Katharina Barley als Abtrünnige Angela Merkels „Kabinettdampfer“ am liebsten schon wieder schnell verlassen. Und Kanzleramtsminister Helge Braun läuft sozusagen außer Konkurrenz, denn er soll den Rest der Mannschaft lediglich möglichst geräuschlos koordinieren.

Anzeige

Lesen Sie auch: Kramp-Karrenbauer und Göhring-Eckhardt – Schwarz-grüne Frühlingsgefühle?

Wie die 15 Minister sich in einem Jahr „Groko“ geschlagen haben sehen Sie in der Bildergalerie:

Das Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel hat seit dem Amtsantritt einige Turbulenzen erlebt. Ein Zeugnis.

Von Moritz Naumann/RND

Anzeige