Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Ernennungsurkunden für neue Minister
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Ernennungsurkunden für neue Minister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 30.11.2009
Die neue Familienministerin Kristina Köhler (CDU) und die neue Arbeits- und Sozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) Quelle: ddp
Anzeige

Nach dem Rücktritt von Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung (CDU) ist die erste Kabinettsumbildung in der schwarz-gelben Koalition vollzogen. Bundespräsident Horst Köhler überreichte am Montag im Schloss Bellevue der neuen Familienministerin Kristina Köhler ihre Ernennungsurkunde. Mit 32 Jahren ist die CDU-Politikerin aus Hessen das jüngste Kabinettsmitglied. Sie ist unverheiratet und hat auch keine Kinder.

Die bisherige Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) bekam ihre Ernennungsurkunde als neue Arbeits- und Sozialministerin. Jung erhielt seine Entlassungsurkunde. Er hatte am Freitag seinen Rücktritt erklärt und damit die politische Verantwortung für die Informationspannen nach dem Luftschlag bei Kundus Anfang September übernommen.

ddp

Mehr zum Thema

Hessens Ministerpräsident Roland Koch hat den Rücktritt seines langjährigen Weggefährten Franz Josef Jung (beide CDU) als einen „außerordentlich respektablen Schritt“ gewertet.

27.11.2009

Am Freitag dankte Angela Merkel dem zurückgetretenen Arbeitsminister Franz Josef Jung für seinen "Dienst am Vaterland" - und erteilt nicht nur ihm eine Lektion, sondern auch dem hessischen CDU-Vorsitzenden Koch.

Michael Grüter 28.11.2009

Die bisherige Familienministerin Ursula von der Leyen wird nach dem Rücktritt von Franz Josef Jung (beide CDU) neue Bundesarbeitsministerin.

27.11.2009

Der Vorsitzende des Islamrates für die Bundesrepublik, Ali Kizilkaya, ist „entsetzt“ über das Ergebnis der Schweizer Volksabstimmung. Am Sonntag hatten sich die Schweizer mit einer Mehrheit von 57,5 Prozent gegen den Bau von Mineretten ausgesprochen.

30.11.2009

Im Steuerstreit mit den Ländern hat FDP-Fraktionsvize Carl-Ludwig Thiele an die Ministerpräsidenten appelliert, dem von der Koalition vereinbarten Steuersenkungspaket zuzustimmen.

30.11.2009

Am Montag hat der NS-Kriegsverbrecherprozess gegen John Demjanjuk unter chaotischen Begleitumständen begonnen. Im Gerichtssaal stehen nur 68 Plätze für Medienvertreter zur Verfügung. Es gab erhebliche Drängeleien und Schubsereien auf dem Weg vom Haupteingang zum Gerichtssaal. Der Prozess begann mit eineinviertel Stunden Verspätung.

30.11.2009