Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Fünf Personen nach Terroranschlag in Paris festgenommen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Fünf Personen nach Terroranschlag in Paris festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:35 14.10.2019
Polizeibeamte knien vor den Särgen der vier Opfer des Messerangriffs während einer Zeremonie im Innenhof des Pariser Polizeipräsidiums. Quelle: Francois Mori/AP/dpa
Anzeige
Paris

Rund eineinhalb Wochen nach dem Terroranschlag in der Pariser Polizeipräfektur haben Ermittler fünf Verdächtige festgenommen. Sie gehörten zum Umfeld des mutmaßlich islamistischen Attentäters, berichteten der Radionachrichtensender Franceinfo und andere französische Medien. Die Verdächtigen seien am Montag nördlich von Paris gestellt worden.

Unter den Verhafteten ist laut einem Bericht der Zeitung "Le Parisien" auch der ehemalige Imam einer Moschee in der Kleinstadt Gonesse bei Paris. Der Mann habe bereits in einer Gefährderdatei gestanden und sei vom Inlandsgeheimdienst DGSI festgenommen worden, berichtete das Blatt.

Der mutmaßlich radikalisierte Polizeimitarbeiter hatte am 3. Oktober vier seiner Kollegen - drei Männer und eine Frau - in der Pariser Polizeipräfektur brutal mit einem Messer getötet. Es besteht Terrorverdacht. Frankreich wird seit Jahren von einer islamistischen Terrorwelle erschüttert, dabei wurden mehr als 250 unschuldige Menschen aus dem Leben gerissen.

Mehr zum Thema

Paris: Anti-Terror-Einheit ermittelt jetzt zu Messerattacke

Paris-Angreifer soll Kontakt zu mutmaßlichen Salafisten gehabt haben

RND/dpa

Das syrische Militär ist im Norden des Landes eingetroffen. Die Menschen im Kurdengebiet sollen die Truppen euphorisch empfangen haben. Die Türkei hat noch nicht reagiert.

14.10.2019

Die Frauenquote sorgt für eine Überraschung in der Bundes-CDU. Der niedersächsische Landesverband nominiert die neue Bundestagsabgeordnete Silvia Breher als Stellvertreterin von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Breher soll auf Ursula von der Leyen folgen, die als EU-Kommissionspräsidentin nach Brüssel wechselte.

14.10.2019

Mehr als zwei Jahre nach dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien wurden nun Anführer der Separatisten verurteilt. Einer der Angeklagten muss für 13 Jahre hinter Gitter. In der spanischen Region werden nun erneut heftige Proteste von Unabhängigkeitsbefürwortern erwartet.

14.10.2019