Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Gaddafi-Sohn Saif al-Islam in Libyen festgenommen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Gaddafi-Sohn Saif al-Islam in Libyen festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 19.11.2011
Der zweitälteste Gaddafi-Sohn, Saif al-Islam, ist festgenommen worden. Quelle: dpa
Anzeige
Kairo

Der Sohn des früheren libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi, Saif al-Islam, ist festgenommen worden. Wie der Nachrichtensender Al-Arabija am Samstag unter Berufung auf ein Mitglied der Regierung berichtete, wurde er im Süden Libyens aufgegriffen.

Der zweitälteste Gaddafi-Sohn war mit internationalem Haftbefehl gesucht worden. Der Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofes (IStGH) wirft dem 1972 geborenen Saif al-Islam Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor.

Anzeige

Diktator Muammar al-Gaddafi war im Oktober zwei Monate nach seinem Sturz in der Stadt Sirte getötet worden. Damals hieß es zunächst irrtümlich, auch sein Lieblingssohn Saif al-Islam sei ums Leben gekommen.

Saif al-Islam hatte lange Zeit als das liberale Gesicht des Despotenclans gegolten - smart, eloquent, weltmännisch. Nach dem Umsturz in Libyen trat er aber als Scharfmacher ins Rampenlicht. Seine letzten großen Auftritt hatte er Ende August, als er kurz nach der Eroberung von Tripolis durch die Rebellen mitten in der Nacht vor einem internationalen Hotel auftauchte und vor Journalisten den Sieg des Gaddafi-Regimes verkündete.

dpa

Mehr zum Thema

Gaddafi ist tot, das alte Regime besiegt. Doch was kommt jetzt - die Scharia? Die starken religiösen Untertöne der Rede des Übergangsratsvorsitzenden Abdul Dschalil haben westliche Partner und auch einige liberale Libyer aufgeschreckt.

24.10.2011

Muammar al-Gaddafi ist der erste Staatschef, dem der „Arabische Frühling“ nicht nur den Machtverlust, sondern sogar den Tod gebracht hat. In Sirte fiel er den Revolutionstruppen in die Hände - gemeinsam mit seinem ehemaligen Verteidigungsminister, Abu Bakr Junis.

20.10.2011

Ein Luftschlag der Nato hat nach Angaben der libyschen Regierung ein Haus der Familie von Machthaber Muammar al-Gaddafi zerstört. Ein Sohn und drei Enkelkinder seien tot. Gaddafi selbst, der ebenfalls in dem Haus gewesen sein soll, sei unverletzt geblieben.

01.05.2011
Deutschland / Welt „Occupy Wall Street“-Bewegung - Verletzte bei Protesten in New York
18.11.2011
Deutschland / Welt Geklärte und ungeklärte Fragen - Neonazi-Mordserie
18.11.2011