Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Grünen-Chefin Baerbock fordert Wende in EU-Flüchtlingspolitik
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Grünen-Chefin Baerbock fordert Wende in EU-Flüchtlingspolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 20.06.2019
Die Bundesvorsitzende der Grünen, Annalena Baerbock. Quelle: Felix Zahn/imago
Anzeige
Düsseldorf

Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock hat im Vorfeld des EU-Gipfels eine Wende in der europäischen Flüchtlingspolitik gefordert. Anlässlich des Internationalen Weltflüchtlingstags sagte die Politikerin der „Rheinischen Post“: „Die Staats- und Regierungschefs sollten am Donnerstag endlich ein großzügiges Kontingent für die legale Flucht nach Europa beschließen.“

Konkret verlangte Baerbock, dass auf dem Spitzentreffen eine gemeinschaftliche Verteilung von Geflüchteten und ein Sofortprogramm zum Aufbau einer europäischen Seenotrettungsmission beschlossen werden solle. „Es ist ihre verdammte Pflicht.“

Flüchtlingskontingente: Uneinigkeit in der EU

Die gleichmäßige Verteilung von Geflüchteten auf alle Staaten der Europäischen Union ist seit Jahren ein Streitthema. Mittelmeer-Staaten wie Italien und Griechenland klagen über die Belastung durch hohe Zahlen von Migranten und fordern Solidarität der anderen Mitgliedstaaten ein. Mittel-osteuropäische Länder wie Ungarn und Tschechien weigern sich jedoch, zugewiesene Flüchtlingskontingente zu akzeptieren.

Die Flüchtlingsdebatte steht jedoch nicht im Fokus des ersten EU-Gipfels nach der Europawahl im Mai. Die Frage um die Nachfolge von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker sowie die Besetzung vier weiterer Spitzenposten werden verhandelt. Auch das Thema Brexit und der Kampf gegen den Klimawandel stehen auf der Tagesordnung.

Von RND/eti/dpa

Bundesaußenminister Heiko Maas warnt nach der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke davor, die Gefahr durch Rechtsextreme zu unterschätzen. Die Grenzen zwischen Populisten und Militanten seien inzwischen fließend.

20.06.2019

Wer in der CDU könnte auf Angela Merkel ins Kanzleramt folgen? Der Unions-Fraktionsvorsitzende Ralf Brinkhaus hatte sich vor einigen Tagen für die CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer ausgesprochen und damit eine Debatte entfacht. Nun äußert sich auch Friedrich Merz.

20.06.2019

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer agiert nicht alleine: Im Hintergrund agiert ihr wichtigster Berater Nico Lange. Manche in der CDU sagen, er sei das wahre Problem der Chefin. Nun steht Lange aber wohl vor dem nächsten Karriereschritt.

20.06.2019