Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt De Maizière hat weiter Merkels Vertrauen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt De Maizière hat weiter Merkels Vertrauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 09.11.2015
Angela Merkel (CDU) hält trotz seines umstrittenen Vorstoßes zum Status syrischer Flüchtlinge an ihrem Innenminister Thomas de Maizière (CDU) fest. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Er betonte, Grundlage aller Beschlüsse der Koalitionsspitzen sei eine unveränderte Behandlung syrischer Flüchtlinge gewesen. Merkel, SPD-Chef Sigmar Gabriel und CSU-Chef Horst Seehofer hatten am Donnerstag eine zweijährige Aussetzung des Familiennachzugs für bestimmte Flüchtlingsgruppen beschlossen. Am Freitag hatte de Maizière überraschend mitgeteilt, dass auch syrische Flüchtlinge künftig unter den Status dieser Gruppe fallen sollten. Angesichts von Protesten der SPD war dieser öffentliche Vorstoß des Ministers vom Kanzleramt gestoppt worden.

Eine konkrete inhaltliche Position Merkels zum Status syrischer Flüchtlinge gab Seibert auf entsprechende Fragen nicht wieder. Jetzt gelte es, sich auf die Umsetzung des von den Koalitionsspitzen beschlossenen Asylpaketes zu konzentrieren. Die von de Maizière aufgeworfene Frage solle nun in der Innenministerkonferenz weiter besprochen werden.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel hat die Koalitionspartner CDU und CSU wegen der jüngsten Wendungen in der Flüchtlingspolitik scharf kritisiert. Es stelle sich die Frage, ob in der Union „ein Machtkampf endlich offen ausgetragen wird, der ja schon seit Wochen und Monaten schwelt“, sagte Schäfer-Gümbel am Montag im „Morgenmagazin“ des ZDF.

09.11.2015

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat am Freitagabend Innenminister Thomas de Maizière "grobe Verstöße gegen die Fairness" vorgeworfen und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, "für klare Verhältnisse zu sorgen".

Michael B. Berger 06.11.2015

Bislang begründete die Regierung Verschärfungen für Flüchtlinge vom Balkan immer mit der Notwendigkeit, den „wirklich Schutzbedürftigen“ zu helfen - allen voran den Syrern. Doch nun plant der Innenminister ausgerechnet ihnen gegenüber eine härtere Gangart. Was ist da los?

06.11.2015
Deutschland / Welt Regierungsflugzeug „Konrad Adenauer“ - Steinmeier kann mit Pannen-Airbus nicht starten
09.11.2015