Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Merkel begrüßt Medwedew mit militärischen Ehren
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Merkel begrüßt Medwedew mit militärischen Ehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 16.07.2009
Angela Merkel begrüsst im Schloss Schleissheim in Bayern den russischen Praesidenten Dmitri Medwedew.
Angela Merkel begrüsst im Schloss Schleissheim in Bayern den russischen Praesidenten Dmitri Medwedew. Quelle: Joerg Koch/ddp
Anzeige

Bei den Regierungskonsultationen geht es unter anderem um die Wirtschafts- und Finanzkrise. Diskutiert werden soll nach Angaben der Bundesregierung ferner über das umstrittene iranische Atomprogramm, die Lage in Nordkorea und den Nahost-Friedensprozess. Nach dem G8-Gipfel im italienischen L’Aquila sollen zudem weitere Schritte auf dem Weg zur Weltklimakonferenz in Kopenhagen Ende des Jahres erörtert werden.

Russlands Präsident Dmitri Medwedew und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wollen die Zusammenarbeit beider Länder verstärken. Medwedew sagte am Donnerstag nach den 11. deutsch-russischen Regierungskonsultationen in Oberschleißheim bei München, die Beziehungen sollten ausgebaut werden. Damit könnten vielleicht auch die Folgen der Wirtschaftskrise kompensiert werden. Merkel sprach von einer strategischen Partnerschaft mit Russland. Man sei auf einem „sehr, sehr guten Weg“.

Im Anschluss an die Regierungskonsultationen werden Merkel und Medwedew an der Abschlussdiskussion des „Petersburger Dialogs“ in der Münchner Residenz teilnehmen. Dieses 2001 vom damaligen russischen Präsidenten Wladimir Putin und Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) ins Leben gerufene Expertengremium befasst sich bereits seit Dienstag mit der Wirtschaftskrise.

ddp