Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Nordkorea-Vergleich: FDP-Politiker Lambsdorff greift ARD an
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Nordkorea-Vergleich: FDP-Politiker Lambsdorff greift ARD an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 29.08.2019
FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff.
Anzeige
Berlin

Esther Neumeier vertrat am vergangenen Dienstag in den ARD-"tagesthemen" eine klare Meinung. "Die radikale Idee aus dem Experimentierlabor Berlin zeigt eines ganz deutlich", sagte die RBB-Journalistin vor der Kamera zu den Mietendeckel-Plänen in der Hauptstadt. "Hier gibt es klare Kante gegen Mietspekulanten." Das twitterten die "tagesthemen" auch:

Die Reaktionen im Netz ließen nicht lange auf sich warten - und dabei ging es selten um den von der linken Bausenatorin Katrin Lompscher vorgeschlagenen Plan, Mieter vor Mietwucher zu schützen.

Häufig geht es in den Reaktionen auf Neumeier um die Öffentlich-Rechtlichen, den Zwang zur Zahlung des Rundfunkbeitrags und den vermeintlichen Mangel an Meinungsvielfalt bei ARD und ZDF. User "Schnugi" meint zum Beispiel unter den Hashtag #norundfunkbeitrag : "Die Kommentare bei den Tagesthemen werden immer schlimmer. Nach welchen Kriterien werden die ausgesucht? Je linker desto besser? Oder je weniger Fakten um so schöner?" Und "DesRoin" fragt: "Aber den Rundfunkbeitrag wollt ihr nach belieben erhöhen. Warum kommt da kein Deckel drauf?"

An den zahlreichen Sozialismus-Vergleichen in Bezug auf die ARD und ihre Kommentatoren hat dann offensichtlich auch FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff Gefallen gefunden. Er twitterte das Foto einer nordkoreanischen Nachrichtensprecherin mit dem Kommentar: "Die @tagesthemen begrüßen die neue Kollegin, die für die Abteilung #Kommentar zuständig ist. Von ihrer großen Erfahrung profitieren besonders die jüngeren Kolleg*innen jetzt schon..."

Neben Beifall im Netz erntet der Liberale viele Widerworte. Userin Maria Klein-Schmeink meint: "Ich dachte Meinungsfreiheit und Pressefreiheit seien mal Kernthemen der FDP gewesen." Und "PJO" schreibt: "Das ist unter Ihrem Niveau Hr #Lambsdorff. Dass sie Immobilienspekulation toll finden war zu erwarten, aber die #ARD mit nordkoreanischem Staatsfernsehen vergleichen, geht zu weit." Der Satire-Account "Der Gazetteur" schlägt mit einem Bild von AfD-Politikerin Beatrix von Storch zurück: "Die FDP begrüßt ihre neue Kommunikationsberaterin, die für die Abteilung Social Media zuständig ist."

Der frühere CDU-Politiker Ruprecht Polenz bescheidet seinem FDP-Kollegen: "Ein Liberaler verwechselt Meinungsdiktatur (China, Nordkorea) mit Meinungsäußerungen, die ihm nicht gefallen." Aber auch Polenz wird aufgeklärt - von Userin Silva Arnemann. Nämlich mit dem Hinweis, dass CDU-Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Bareiß zuvor ins selbe Horn gestoßen hatte: "Naja ihr CDU Kollege ist auch nicht besser. Der hats mit der aktuellen Kamera verglichen."

Die Debatte geht weiter...

Von Thoralf Cleven/RND

Das Ende der italienischen Regierungskrise naht: Staatspräsident Mattarella hat den bisherigen Ministerpräsidenten Conte mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt - aus den Sozialdemokraten und der Fünf-Sterne-Bewegung. Es wäre eine europafreundliche Konstellation.

29.08.2019

Die britische Vorliebe für Nazi-Begriffe ist legendär. In einem Text über die Bundeswehr-Stiefelkrise von “Wehrmacht” zu schreiben, wie es jetzt die “Times" tat, war jedoch wohl keine Absicht.

29.08.2019

Seit Wochen gehen in Hongkong Hundertausende auf die Straße. Nun hat die Polizei einen für Samstag geplanten neuerlichen Massenprotest verboten. Derweil hat Chinas Militär seine jährliche “Truppenrotation” in der Sonderverwaltungszone abgeschlossen.

29.08.2019