Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Putin und Poroschenko für Waffenruhe
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Putin und Poroschenko für Waffenruhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 06.06.2014
Trafen sich und sprachen am Rand der Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Landung der Allierten in der Normandie: Bundeskanzlerin Angela Merkel, der ukrainische Präsident Petro Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin. Quelle: Reuters
Anzeige
Moskau

"Im Zuge eines kurzen Gesprächs haben sich Putin und Poroschenko für ein Ende des Blutvergießens im Südosten der Ukraine und auch für ein Ende der Kampfhandlungen auf beiden Seiten ausgesprochen", sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow am Freitag.

In der Ostukraine führt die ukrainische Regierung seit Wochen eine "Anti-Terror-Operation" gegen militante prorussische Separatisten, die eine Abspaltung der Gebiete Donzek und Lugansk von Kiew erreichen wollen.

Putin und Poroschenko hätten in ihrem Gespräch am Rande der Feiern zum 70. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie betont, dass es keine Alternative zur Lösung der Krise mit "friedlichen politischen Mitteln" gebe, sagte Peskow. Russland hat stets betont, selbst keine Bewaffneten in der Ostukraine im Einsatz zu haben.

dpa

Vor vier Monaten räumte Alice Schwarzer ein geheimes Konto in der Schweiz ein - inklusive Selbstanzeige und Steuernachzahlung. Jetzt gibt es neue Vorwürfe. Der Anwalt der Frauenrechtlerin bestätigt Durchsuchungen, die Staatsanwaltschaft schweigt.

06.06.2014

Acht Tage vor der Stichwahl um das Präsidentenamt in Afghanistan ist auf den Sieger der ersten Wahlrunde, Abdullah Abdullah, ein Bombenanschlag verübt worden.

06.06.2014

Die 70-Jahr-Feiern zur Erinnerung an die Landung der Alliierten in der Normandie werden vom Ukraine-Konflikt überschattet. Alle Augen richten sich auf Kreml-Chef Putin. Wie gehen die anderen mit ihm um?

06.06.2014