Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Umfrage: Mehrheit für Kooperation von Linke und CDU in Thüringen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Umfrage: Mehrheit für Kooperation von Linke und CDU in Thüringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 04.11.2019
Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und CDU-Landeschef Mike Mohring. Quelle: imago images/Steve Bauerschmidt
Anzeige
Berlin/Erfurt

Eine deutliche Mehrheit der Menschen in Deutschland ist laut einer Umfrage nach der Landtagswahl für eine Zusammenarbeit der CDU mit der Linkspartei in Thüringen. 79 Prozent aller Wahlberechtigten würden das begrüßen, unter den Thüringern sogar 91 Prozent - das geht aus dem RTL/n-tv-"Trendbarometer" hervor.

Die Meinungen gehen jedoch auseinander, ob die CDU eine formale Koalition mit der Linken eingehen oder eine Minderheitsregierung unter Führung der Linken tolerieren sollte: 39 Prozent (43 Prozent der Thüringer) sprechen sich für eine Koalition aus, 40 Prozent (48 Prozent der Thüringer) für eine Tolerierung.

Bei der Landtagswahl in Thüringen war die Linke mit Ministerpräsident Bodo Ramelow stärkste Partei geworden. Angesichts von Verlusten der Koalitionspartner SPD und Grüne hat die bisherige Koalition aber keine Mehrheit mehr. Deshalb gibt es Diskussionen über eine mögliche Zusammenarbeit zwischen Linke und CDU. Die CDU-Führung hat jedoch klargemacht, dass sie eine solche ablehnt.

Regierungsbildung in Thüringen schwierig

In der vergangenen Woche hatte Thüringens CDU-Chef Mike Mohring eine von der CDU angeführte Minderheitsregierung ins Spiel gebracht. Diese Option lehnen laut der Umfrage 72 Prozent der Bundesbürger und 80 Prozent der Thüringer ab.

Für das aktuelle "Trendbarometer" befragte das Meinungsforschungsinstitut Forsa 1002 Wahlberechtigte in ganz Deutschland und 754 Wahlberechtigte in Thüringen.

Mehr zum Thema

Unionswähler-Umfrage zur Kanzlerkandidatur: Auch Söder vor “AKK”

CSU-Chef Söder: Hauptgegner um Kanzlerschaft sind die Grünen

Ex-Ministerpräsident Böhmer für Öffnung der CDU zur Linken

Nach Thüringen-Äußerung: Kipping fordert Rücktritt von CDU-Politiker Hirte

Einzug in Thüringer Landtag? FDP muss weiter zittern

Die CDU nach den Wahlen – um Fassung bemüht

RND/dpa/cle

An der Prüfung der Bedürftigkeit scheiden sich die Koalitionsgeister bei der Grundrente, ein Spitzentreffen zum Thema wurde verschoben. Nun ruft CSU-Chef Markus Söder zu Kompromissen auf. Seine Partei versuche nun, Brücken zu bauen, um zu einem guten Ergebnis zu kommen.

04.11.2019

Kardinal Reinhard Marx warnt vor dem wachsenden Antisemitismus in Deutschland. Der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz sagte, ihn besorge, dass sich immer mehr Menschen Verschwörungstheorien hingeben. Judenhass finde so schnell einen Resonanzboden.

04.11.2019

Wohlstand, Jobs, Aufstiegschancen – und ein Staat, der seine Sozialleistungen ausgeweitet hat: Nach Jahren des Booms macht sich trotzdem Unbehagen breit. Die Angst vor dem sozialen Abstieg ist heute die größte Zukunftssorge der Deutschen.

04.11.2019