Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Deutsche wollen Ökostrom
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Deutsche wollen Ökostrom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 18.09.2013
Quelle: dpa / Symbolbild
Anzeige
Berlin

Damit bewegt sich die Zustimmung bei dieser jährlich durchgeführten Erhebung auf dem Niveau von 2012. 73 Prozent lehnen den von der Wirtschaft verlangten Förderstopp für neue Solaranlagen und Windräder ab. Fast die Hälfte (47 Prozent) der Befragten fordert aber eine gerechtere Kostenverteilung. Und 42 Prozent halten die auf bis zu 6,5 Cent pro Kilowattstunde steigende Ökostrom-Umlage für zu hoch. Allerdings hielten 2012 noch 51 Prozent die damals auf 5,3 Cent gestiegene Umlage für zu hoch. Mit ihr werden über die Stromrechnung Förderkosten für Windparks und Solaranlagen beglichen.

Pro Jahr fallen derzeit 20,3 Milliarden Euro an - weshalb es nach der Wahl eine große Reform geben soll. Mit der Zustimmung zu erneuerbaren Energien gehe eine starke Ablehnung gegenüber Kohle- und Atomkraftwerken im eigenen Wohnumfeld einher, sagte der Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien, Philipp Vohrer. Eine Renaissance von Kohle- oder sogar Atomkraftwerken sei nicht durchsetzbar.

Anzeige

Rund drei Viertel der Befragten (77 Prozent) sehen in der Energiewende mit dem Atomausstieg bis 2022 die Basis für eine sicherere Zukunft von Kindern und Enkeln. Die Bundesregierung strebt bis 2020 einen Ökostromanteil von mindestens 35 Prozent an, bisher sind es 25 Prozent. Besonders die Grünen setzen auf einen stärkeren Ausbau - allerdings hat bisher keine Partei ein Rezept gegen einen weiteren Anstieg der Strompreise.

dpa

Mehr zum Thema
Weltweit Zukunft der Versorger - Die Wahl der Energie

Die Energiewende ist Wahlkampfthema. Für die beiden größten deutschen Versorger Eon und RWE geht es dabei um viel - die Zukunft der Unternehmen hängt auch von den künftigen Entscheidungen der Politik ab.

18.09.2013

Strom aus Wind und Sonne lässt die Börsenpreise purzeln. Weil die Erneuerbaren bei der Einspeisung Vorfahrt haben, gehen Kraftwerke vom Netz. Die Branche wartet ungeduldig auf eine Reform der Strommarktgesetze.

11.09.2013

Quo vadis Energiewende? Alle sind sich einig: Es braucht eine Kostenreform. Regierungsberater fordern eine radikale Abkehr von der Förderung erneuerbarer Energien. Die Grünen machen dagegen mobil.

05.09.2013
18.09.2013
Deutschland / Welt „Dauerkampf“ in Griechenland - 48 Stunden Streik gegen Sparpolitik
18.09.2013