Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Zahl der Asylbewerber in Deutschland deutlich gesunken
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Zahl der Asylbewerber in Deutschland deutlich gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 07.10.2019
Eine Flüchtlingsunterkunft in Hannover. (Archivbild) Quelle: Holger Hollemann/dpa
Anzeige
Berlin

In den ersten neun Monaten dieses Jahres haben deutlich weniger Menschen in Deutschland einen Asylantrag gestellt als im gleichen Zeitraum 2018. Wie das Bundesinnenministerium am Montag mitteilte, bemühten sich von Anfang Januar bis Ende September knapp 110.300 Menschen um eine Anerkennung als Flüchtling oder politisch Verfolgter. Das waren 11,4 Prozent weniger als in den ersten drei Quartalen des Vorjahres. Außerdem ist zu berücksichtigen, dass 21,8 Prozent der Anträge Kinder im Alter von unter einem Jahr betreffen, die nach der Einreise der Eltern in Deutschland geboren wurden.

Weniger Menschen aus Syrien und Irak

Der Rückgang hat unter anderem damit zu tun, dass zuletzt weniger Menschen aus den Krisenstaaten Syrien und Irak nach Deutschland kamen. Einen leichten Anstieg verzeichnete das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) dagegen bei den Anträgen von Menschen aus der Türkei.

Die Zahl der Asylverfahren, bei denen die Entscheidung noch aussteht, lag Ende September bei 54.662 Fällen - und damit etwas höher als einen Monat zuvor. Ende August gab es 52.976 anhängige Verfahren. Neben den neuen Verfahren beschäftigen die Bamf-Mitarbeiter aktuell allerdings auch die sogenannten Widerrufs- und Rücknahmeprüfungen für Ausländer, die 2015 Schutz erhalten hatten. Dabei wird geschaut, ob eine Rückkehr ins Herkunftsland weiterhin ausgeschlossen ist.

RND/dpa

Die Bundesregierung steht im Verdacht, ihre Klimaschutzpläne abgeschwächt zu haben. Vor allem im Haus von Bundesumweltministerin Schulze sorgt dies für große Hektik. Einem genauen Blick hält der Vorwurf allerdings kaum stand.

07.10.2019

Nach dem begonnenen Abzug von US-Truppen aus Nordsyrien hat Trump nun der Türkei gedroht. Auf Twitter schrieb er, er werde die türkische Wirtschaft vollständig zerstören, wenn das Land etwas unternehme, „was ich in meiner großartigen und unvergleichlichen Weisheit für tabu halte“.

08.10.2019

Die friedliche Revolution begann 1989 nicht in Dresden, Leipzig oder Berlin, sondern im kleinen Plauen. Am Montag wurde in Plauen des Beginns des Revolutionsherbstes vor 30 Jahren gedacht. Daran nahmen nicht nur ehemalige Bürgerrechtler teil, sondern auch Schüler, die heute Lehren aus der Revolution von damals ziehen.

07.10.2019