Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Züge im Fernverkehr pünktlicher: Bahn-Vorstand Pofalla spricht von Trendwende
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Züge im Fernverkehr pünktlicher: Bahn-Vorstand Pofalla spricht von Trendwende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 20.05.2019
Die Bahn versucht das Verspätungsproblem in den Griff zu bekommen. Konzernvorstand Ronald Pofalla spricht nun von einer Trendwende, die erreicht sei. Quelle: Boris Roessler/dpa
Berlin

Bahn-Vorstand Ronald Pofalla sieht eine Trendwende im Kampf gegen Verspätungen im Fernverkehr auf der Schiene erreicht. „Wir haben in diesem Jahr bis zum heutigen Tag im Fernverkehr Pünktlichkeitswerte von 78,6 Prozent“, sagte Pofalla dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

„Wenn sich dieser Trend fortsetzt, wären wir bei der Pünktlichkeit auf das Jahr gerechnet so gut wie seit 2013 nicht mehr.“ Kundenbefragungen würden die Erfolge inzwischen deutlich bestätigen. Die Zufriedenheit sei gestiegen: „Ich sehe eine echte Trendwende.“

Pofalla sagte, die eingeleiteten Maßnahmen würden greifen. „Das gilt im Netz insbesondere für das Baumanagement und die Plankorridore“, so der Bahn-Vorstand. „Bei Störungen infolge unseres umfangreichen Baugeschehens haben wir besonders große Erfolge erreicht. Trotz Zunahme des Bauvolumens um 23 Prozent gibt es 33 Prozent weniger Behinderungen im Vergleich zu der Zeit vor Einrichtung unseres „Lagezentrums Bau“. Auch bei der Bereitstellung der Fernzüge sei man deutlich besser geworden.

Lesen Sie auch: Deutsche Bahn bricht Fahrgastrekord – und kämpft gegen „Staus auf der Schiene“ 

Von Rasmus Buchsteiner/RND

Der mutmaßliche Islamist Sami A. war nach Tunesien abgeschoben worden. Mit seiner Verfassungsbeschwerde gegen die Abschiebung ist er nun gescheitert – weil wesentliche Unterlagen nicht vorgelegt worden.

10.05.2019

Entwicklungsminister Gerd Müller fordert mehr Initiative im Kampf gegen Plastikmüll. Deutschland solle sich dabei nicht nur an die EU-Richtlinien halten, sondern eigene Verbote schaffen – etwa von Plastiktüten.

10.05.2019

Union und Wirtschaft fordern immer wieder, den Soli auch für Spitzenverdiener abzuschaffen. Doch die SPD will da nicht mitmachen. Jetzt macht deren Chefin eine unmissverständliche Ansage.

10.05.2019