Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Niedersachsen Betreuungsgeld ginge vor allem nach Niedersachsen
Nachrichten Politik Niedersachsen Betreuungsgeld ginge vor allem nach Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 30.11.2009
Anzeige

Vom heiß diskutierten Betreuungsgeld würden Familien in Niedersachsen stärker profitieren als in anderen Bundesländern. In Niedersachsen wurden 2008 von 1000 Kindern unter drei Jahren 909 zu Hause betreut. Nirgendwo ist die Quote höher. Es folgen Nordrhein-Westfalen (907), Bayern (868) und Baden-Württemberg (864). Das geht aus Daten des Statistischen Bundesamtes hervor. Von 2013 an sollen Eltern, die Kinder bis zu drei Jahren selbst betreuen und nicht in einen Kindergarten geben, monatlich 150 Euro bekommen. Umstritten ist zwischen Union und FDP, ob die Prämie bar oder als Gutschein ausgegeben wird.

lni

Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) hat zivile Aufbauhelfer in Afghanistan und auf dem Balkan für ihren mutigen Einsatz gewürdigt. „Sie sind hervorragende Botschafter unseres Landes", sagte er.

01.12.2009

Der Präsident des niedersächsischen Verfassungsschutzes, Günter Heiß, wird neuer Geheimdienstkoordinator im Bundeskanzleramt.

30.11.2009

Er wird Merkels Mann fürs Geheime: Der Niedersachse Günter Heiß soll künftig im Kanzleramt den BND, Verfassungsschutz und MAD koordinieren

30.11.2009