Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Niedersachsen Kraftfahrer macht sich immer wieder an Mädchen heran
Nachrichten Politik Niedersachsen Kraftfahrer macht sich immer wieder an Mädchen heran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 04.03.2012
Ein vorbestrafter Sextäter steht wieder vor Gericht.
Ein vorbestrafter Sextäter steht wieder vor Gericht. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Ein bereits mehrfach vorbestrafter Sexualstraftäter aus dem Landkreis Northeim muss sich seit Freitag erneut vor dem Landgericht Göttingen verantworten. Laut Anklage der Staatsanwaltschaft soll der 41-jährige Kraftfahrer im Oktober vergangenen Jahres versucht haben, im Stadtpark von Moringen ein elfjähriges Mädchen zu vergewaltigen. Er habe erst von ihr abgelassen, als ihre Brüder und eine weitere Zeugin aufgrund der Hilferufe des Mädchens herbeieilten.

Der Angeklagte war erst sechs Monate zuvor aus dem Gefängnis entlassen worden, wo er wegen verschiedener Sexualdelikte eine knapp vierjährige Haftstrafe zu verbüßen hatte. Das Gericht hatte ihn für einen Zeitraum von fünf Jahren nach der Entlassung unter Führungsaufsicht gestellt und ihm die Weisung erteilt, jeglichen Kontakt zu Kindern und Jugendlichen zu unterlassen.

Gegen diese Weisung soll er bereits vier Monate nach seiner Entlassung verstoßen haben. Laut Anklage soll er im vergangenen Sommer zweimal ein vierjähriges Mädchen ohne weitere Begleitung bei mehrstündigen Fahrten in seinem Lkw mitgenommen haben. Außerdem soll er allein mit der Vierjährigen und ihrer elf Jahre alten Schwester in einem Freizeitpark und einem Einkaufsmarkt gewesen sein. Daneben hat ihn die Staatsanwaltschaft wegen Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs angeklagt, weil er auf der Autobahn 39 in Braunschweig eine Pkw-Fahrerin mit seinem Lkw massiv bedrängt haben soll.

Der 41-Jährige war im Dezember 2007 vom Landgericht Göttingen wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern, exhibitionistischer Handlungen sowie des Besitzes von Kinderpornos und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der 41-Jährige hatte in Northeim, Einbeck, Seesen und Osterode insgesamt 15 Mädchen und junge Frauen sexuell belästigt. Während des laufenden Prozesses war er nach einem Verhandlungstermin in Göttingen mit seinem Lkw nach Bremen gefahren und hatte sich dort einem weiteren Mädchen sexuell genähert. Bei der Durchsuchung seines Lkw fanden die Ermittler außerdem einen Laptop, auf dem über 100 Bilder und Videos mit kinderpornographischem Inhalten abgespeichert waren.

02.03.2012
Michael B. Berger 05.03.2012