Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Niedersachsen Ministerium gibt weitere
 Million für Straßenlaternen
Nachrichten Politik Niedersachsen Ministerium gibt weitere
 Million für Straßenlaternen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 07.09.2009
Von Michael B. Berger
Anzeige

87 Kommunen haben von der Förderung (höchstens 25 000 Euro pro Gemeinde) Gebrauch gemacht, sodass Minister Hans-Heinrich Sander jetzt eine weitere Million Euro aus seinen Etats zusammenkratzt hat, um sie an die Städte und Gemeinden zu verteilen – zur Umrüstung auf „energieeffiziente Straßenbeleuchtung“. Eigentlich, so der Minister, rechne sich eine Umrüstung auf moderne Steuerungs- und Lichttechnik auch ohne den Zuschuss aus dem Ministerium – „aber die Kommunen brauchen oft einen Anstoß“.

Insbesondere in kleinen Kommunen mache die Straßenbeleuchtung oft die Hälfte der Gesamtstromkosten aus, erörtert Jens Becker vom Landesumweltministerium. Dabei könnten mit intelligenter Steuerungstechnik sowie dem Austausch der Leuchten bis zu 30 Prozent Energie gespart werden. So verbrauchten moderne Natriumhochdruckdampflampen bis zu 78 Prozent weniger als die alten Quecksilberdampflampen aus den siebziger und achtziger Jahren. Und meist leuchte die neue Technik die Straßen wesentlich besser aus, sagt Becker, der dies an einigen Beispielen auch beweisen kann.

Nichts mit Beleuchtung zu tun haben die vier „Leuchtturmprojekte“, für die das Umweltministerium jetzt auch noch 5,2 Millionen Euro freigab. So werden die Hallenbäder in den Gemeinden Coppenbrügge (689 000 Euro), Hemmoor (1,2 Millionen) und Springe (476 000) energetisch saniert, ebenso in der Stadt Verden die Aller-Weser-Halle (für knapp 2,8 Millionen Euro).