Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Niedersachsen Schröder-Köpf gewinnt SPD-Duell
Nachrichten Politik Niedersachsen Schröder-Köpf gewinnt SPD-Duell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 21.03.2012
Doris Schröder-Köpf wird für den niedersächsischen Landtag kandidieren. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Doris Schröder-Köpf hat das SPD-interne Duell gegen Sigrid Leuschner um die Landtagskandidatur für sich entschieden. Die 48 Jahre alte Frau des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder erreichte bei der Delegiertenkonferenz am Abend 25 der 39 Stimmen. Nach dem Votum der Ortsvereine hatte eigentlich die langjährige Landtagsabgeordnete Sigrid Leuschner im Wahlkreis Hannover-Döhren mit 21 Stimmen vorn gelegen. Die Delegierten sind jedoch nicht an die Voten ihrer Ortsvereine gebunden. Schröder-Köpf muss bei der Landtagswahl am 20. Januar kommenden Jahres gegen den hannoverschen CDU-Vorsitzenden Dirk Toepffer antreten.

Oberbürgermeister Stephan Weil, der bei der Landtagswahl für die SPD als Spitzenkandidat antritt, erhielt für den Wahlkreis Buchholz alle Delegiertenstimmen. Weil hatte ebenso keinen Gegenkandidaten wie der Landtagsabgeordnete Stefan Politze im Wahlkreis Hannover-Ricklingen. Den umkämpften Wahlkreis Linden sicherte sich Thela Wernstedt per Losentscheid gegen Christine Kastning. In drei Wahlgängen hatte es für jede Kandidatin jeweils 20 Stimmen gegeben. In Hannover-Mitte tritt für die Sozialdemokraten Michael Hans Höntsch an, er setzte sich gegen Jasmin Arbabian-Vogel und Peggy Keller durch. 

Anzeige

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Döhren-Wülfel, Angelo Alter, kündigte an, dass sich Doris Schröder-Köpf am Samstag an der Müllsammelaktion des Abfallwirtschaftsbetriebes aha beteiligen werde. Außerdem werde sie alle Ortsvereine ihres Wahlkreises besuchen. „Sie wird sich richtig in die Details des Wahlkreises einarbeiten“, sagte Alter. Er könne sich vorstellen, dass sie auch in die Parteiarbeit einsteige. Alter berichtete, dass ihre Gegenkandidatin Leuschner bei der Verkündung des Ergebnisses der geheimen Wahl hinter verschlossenen Türen mit versteinerter Miene reagiert habe.

mak

Klaus Wallbaum 21.03.2012
21.03.2012
20.03.2012