Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Niedersachsen Mitarbeiter gekündigt – wie geht es weiter mit dem Paläon?
Nachrichten Politik Niedersachsen Mitarbeiter gekündigt – wie geht es weiter mit dem Paläon?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 03.05.2019
„Kein Konzept“: Wie geht es weiter mit dem Paläon? Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Schöningen

Die Unsicherheit bei den Mitarbeitern des Speermuseums Paläon in Schöningen wächst. Das Land hatte bereits angekündigt, dass das Landesamt für Denkmalpflege das Museum ab dem 1. Juli übernehmen und umstrukturieren soll. Dafür wurden bereits fünf neue Stellen ausgeschrieben. Vergangene Woche erhielten die rund 30 Paläon-Mitarbeiter dann die Kündigung zum 30. Juni, wie Verdi-Gewerkschaftssekretär Frank Ahrens bestätigt.

„Kein neues Konzept“

„Die bisher vom Land getätigten Aussagen sind völlig unzureichend“, kritisiert Ahrens. Und auch Jennifer Winter, Betriebsratsvorsitzende von Paläon, wirft dem Land vor: „Es gibt bis heute kein neues Konzept, wie die Inhalte des Paläon zukünftig an Besucher vermittelt werden sollen.“ Die Sprecherin des Wissenschaftsministeriums, Anna Anding, weist die Kritik der Gewerkschaft zurück. Das Landesamt für Denkmalpflege arbeite aktuell an einem Konzept für das Museum, sagte sie auf Anfrage der HAZ.

Für das neu aufgestellte Museum stellt das Land ab diesem Jahr 500.000 Euro jährlich zur Verfügung, weitere 200.000 Euro kommen von der Stadt Schöningen und dem Landkreis Helmstedt. „Die restlichen 300.000 Euro müssen durch Synergieeffekte aus der neuen Organisation sowie Einnahmen generiert werden“, teilt Anding mit.

Kritik auch von der FDP

Kritik am Vorgehen des Landes äußert auch die kulturpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion Susanne Schütz: „Fürsorge und Verantwortung sehen anders aus.“ Es bleibe ein Rätsel, wie der Weiterbetrieb des Museums ohne ein Konzept sichergestellt werden soll, sagt sie.

Das Paläon wurde 2013 in Schöningen eröffnet. Ende 2017 wurde bekannt, dass die Trägergesellschaft paläon GmbH, zu deren Gesellschaftern unter anderem die Stadt Schöningen und der Landkreis Helmstedt zählen, aufgelöst wird. Der Grund: Die erhofften Besucherströme blieben aus, das Defizit wurde immer größer. Kernstück der Museumausstellung sind die acht Schöninger Speere. Der Fund der 300.000 Jahre alten Waffen im Jahr 1994 war eine Sensation.

Von Johanna Stein

Das deutsche Gesundheitssystem, Diskriminierung, Filterblasen: Auch Jugendliche beschäftigen sich mit diesen politischen Themen. Sie stehen daher im Fokus des Poetry Slams „Stark in die Zukunft!“ im Landtag, zu dem Landtagspräsidentin Gabriele Andretta am Montag eingeladen hatte.

02.05.2019

Das Land will den Anteil von Städten und Gemeinden übernehmen – und insgesamt 52 Millionen Euro für eine bessere Ausstattung der Schulen mit digitaler Technik zahlen. Das hat das Kabinett beschlossen.

29.04.2019

Mehrere Bundesländer – darunter Niedersachsen und Bremen – fordern die Bundesregierung auf, ein Rauchverbot in Autos durchzusetzen. Dadurch sollen vor allem Kinder und Schwangere vor den Gefahren des Passivrauchens geschützt werden.

29.04.2019