Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Niedersachsen Spitzenkandidaten geben ihre Stimme ab
Nachrichten Politik Niedersachsen Spitzenkandidaten geben ihre Stimme ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:50 20.01.2013
David McAllister (links) und Stephan Weil (rechts) geben ihre Stimme ab. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Bederkesa/Hannover

Der amtierende Ministerpräsident David McAllister (CDU) setzte sein Kreuz in einer zum Wahllokal umfunktionierten Grundschule in seinem Heimatort Bad Bederkesa bei Cuxhaven. "Ein guter Tag für die CDU", sagte der 42-Jährige siegessicher. Er unterhielt sich auf dem Weg zum Wahllokal mit Nachbarn.

McAllisters Herausforderer, SPD-Spitzenkandidat und Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil, wählte hingegen in Hannover. "Ich habe den Eindruck, ich habe mein Bestes gegeben", sagte er mit Blick auf den zurückliegenden Wahlkampf. Nach Abgabe des Stimmzettels wollte er sich "die Laufschuhe anziehen und ausgiebig im Wald laufen gehen".

Neben Weil gab auch die Frau von SPD-Altkanzler Gerhard Schröder, Doris Schröder-Köpf, in Hannover ihre Stimme ab. Sie will als Abgeordnete in den Landtag einziehen.

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler, der im niedersächsischen Isernhagen wohnt, setzte am Sonntag ebenfalls sein Kreuz. Zahlreiche Fotografen begleiteten ihn auf dem Weg zum Wahllokal in einer Grundschule. Irritiert reagierte der angeschlagene FDP-Bundesvorsitzende auf ein Schild, das im Klassenraum hing. Darauf stand: "Regeln für Gespräche: 1. Vor dem Sprechen melden. 2. Wir hören zu. 3. Wir rufen nicht dazwischen. 4. Wir machen keinen Quatsch." Er versuchte es zu vermeiden, dass ihn Fotografen mit dem Schild im Hintergrund ablichteten.

Denn in Röslers Partei rumort es derzeit. Hochrangige Parteifreunde meldeten sich jüngst mit Kritik und arbeiten auf seine Absetzung als Parteivorsitzender hin. Der Ausgang der Wahl in Niedersachsen entscheidet deshalb auch über Röslers politische Karriere.

dapd

Die Beteiligung bei der Landtagswahl in Niedersachsen lag am Sonntagnachmittag um fast vier Prozentpunkte höher als 2008.

20.01.2013

Niedersachsen steht vor ­einer ungewöhnlich spannenden Landtagswahl. Rund 6,1 Millionen Bürger sind am heutigen Sonntag aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Ihr Votum wird nicht nur darüber entscheiden, ob die schwarz-gelbe Regierungskoalition von Ministerpräsident David McAllister (CDU) im Amt bestätigt oder von Rot-Grün unter SPD-Spitzenkandidat Stephan Weil abgelöst wird.

Marina Kormbaki 20.01.2013

David McAllister ist kurz vor der Wahl im Fehlervermeidungsmodus, denn die Umfragen sind knapp. Doch der 42-Jährige ist inzwischen der beliebteste Politiker des Landes und seine Partei mit Abstand die stärkste Kraft. Vor dem wichtigen Tag gibt sich McAllister gelassen - und hoch konzentriert.

Dirk Schmaler 19.01.2013