Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Niedersachsen Staatsvertrag mit Muslimen kommt vorerst nicht
Nachrichten Politik Niedersachsen Staatsvertrag mit Muslimen kommt vorerst nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 20.01.2017
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Zuvor hatten sich Ministerpräsident Stephan Weil und Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (beide SPD) beraten. Die rot-grüne Landesregierung hatte die Verträge mit einer möglichst breiten Mehrheit abschließen wollen. Nach der CDU hatte nun aber auch die FDP einen Staatsvertrag zum jetzigen Zeitpunkt abgelehnt. In dem Vertrag sollten ursprünglich Regelungen mit den muslimischen Verbänden zum islamischen Religionsunterricht, zur Seelsorge in Krankenhäusern und Gefängnissen sowie zum Moscheebau und Bestattungswesen zusammengefasst werden.

lni

Niedersachsen Hannovers Uni-Präsident erklärt - Wie nimmt man der NPD das Geld weg?
19.01.2017
Michael B. Berger 18.01.2017