Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Niedersachsen Tote Lummen auch in Niedersachsen
Nachrichten Politik Niedersachsen Tote Lummen auch in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 08.02.2019
Basstölpel und Trottellummen Quelle: HANDOUT
Hannover

Auch in Niedersachsen sind viele tote Seevögel angeschwemmt worden. „Der Vorgang ist aufällig, aber nicht so dramatisch wie in den Niederlanden“, erklärte am Freitag Sabine Schlemmer-Kaune Sprecherin des niedersächsischen Umweltministeriums. In den Niederlanden sind in den vergangenen Tagen nach Medienberichten an die 20 000 tote Trottellummen angeschwemmt worden. Welche Ursache hinter diesem massenhaften Vogelsterben steckt ist noch unklar. In den Niederlanden wird ein Zusammenhang mit der Havarie der „MSC Zoe“ nicht ausgeschlossen, von der Anfang Januar mindestens 345 Container mit zum Teil giftigen Frachten ins Meer kippten.

Verstärkte Kontrollen an den Küsten

Die in Niedersachsen angeschwemmten Trottellummen seien in Borkum angeschwemmt worden, sagte die Ministeriumssprecherin. Die Vögel seien stark abgemagert und zu 99 Prozent Trottellummen, eine Seevogelart, die nur zum Brüten an die Küste lebe. „Es ist noch völlig unklar, was zu diesem Vogelsterben geführt hat, möglicherweise war es auch der starke Winter.“ Zwei Vögel würden derzeit vom Laves-Instititut in Oldenburg untersucht. Am Wochenende werde es verstärkte „Spülraumkontrollen“ an den Küsten der ostfriesischen Inseln geben,

Von Michael B. Berger

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist schwierig, gewaltbereite Extremisten aus ihrer „Szene“ zu holen. Niedersachsens Verfassungsschutz diskutierte darüber – auch mit einem Aussteiger.

10.02.2019

Der Bund kündigt Einsparungen an, auch der Digitalpakt könnte betroffen sein. Niedersachsens Finanzminister Hilbers sieht keine direkten Auswirkungen auf den Landeshaushalt.

10.02.2019

Kann der junge Prinz Ernst August die Marienburg einfach so für einen Euro verkaufen? Er sagt ja – aber sein Vater widerspricht in einem neuen Brief an die Landesregierung. Was wird nun aus dem Schloss?

10.02.2019