Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Promis Sexuelle Belästigung: Josh Kloss beschuldigt Katy Perry auf Instagram
Nachrichten Promis Sexuelle Belästigung: Josh Kloss beschuldigt Katy Perry auf Instagram
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 13.08.2019
US-Sängerin Katy Perry bei einem Konzert. Quelle: imago images / ZUMA Press
Anzeige
New York

Eigentlich sei Katy Perry cool und nett - so eröffnet das Männermodel Josh Kloss (38) seinen Post bei Instagram, in dem er schwere Vorwürfe gegen die US-amerikanische Sängerin (34) erhebt. Zuerst sei sie beim Videodreh 2010 für den Perry Song “Teenage Dream” noch eiskalt vor anderen gewesen, hätte das Küssen als ekelhaft bezeichnet. Dann habe die Sängerin ihn in einen Stripclub eingeladen, was Kloss abgelehnt habe.

Katy Perry soll dem Model die Hose heruntergezogen haben

Dann bei einer Geburtstagsparty sei Katy Perry übergriffig geworden. “Als ich mich umdrehte, um einen Freund vorzustellen, zog sie meine Hose und meine Unterwäsche herunter, so weit sie konnte, um der Menge um uns herum und einigen ihrer Kumpel meinen Penis zu zeigen”, fügt Kloss an. “Könnt ihr euch vorstellen wie erbärmlich und beschämt ich mich gefühlt habe?”

Anzeige

Lesen Sie auch: Effekt von #MeToo: Frauen erleben weniger sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Das Model hat sich entschieden, an die Öffentlichkeit zu gehen, um zu zeigen, dass auch Frauen ihre Machtposition ausnutzen würden. “Die Wahrheit ist, Macht stärkt das, was bei Menschen verdorben ist – unabhängig von ihrem Geschlecht.” Noch heute belaste ihn den Vorfall. In einem weiteren Post beschreibt Kloss, dass er wie ein Prostituierter behandelt worden sei. Er sei schockiert gewesen und habe den Vorfall lange ausgeblendet.

Regisseur Johnny Wujek verteidigt Katy Perry

Katy Perry reagierte in den sozialen Medien nicht auf die Vorwürfe. Auch ihr Management äußerte sich bis jetzt nicht - Medienanfragen blieben unbeantwortet. Doch nicht nur Fans, sondern auch Kollegen verteidigen die Sängerin in den sozialen Medien. So auch Regisseur Johnny Wujek - es war seine Geburtstagsparty, auf der sich der Vorfall ereignet haben soll. Er kommentiert den Post direkt. „Ich werde nicht zulassen, dass du meiner Freundin derartiges vorwirfst. Das ist so ein Blödsinn. Katy würde so was niemals tun." Wujek wiederum wirft Kloss vor, von Katy Perry besessen gewesen zu sein. Er habe Musik für sie geschrieben und eine imaginäre Zukunft mit ihr geplant.

RND/goe