Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Promis Willi Herren will sich bei Michael Wendler entschuldigen
Nachrichten Promis Willi Herren will sich bei Michael Wendler entschuldigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 29.08.2019
Willi Herren (Foto) will sich bei Michael Wendler entschuldigen. Quelle: imago images / Chris Emil Janßen
Anzeige

Hat die Freundschaft von Willi Herren und Michael Wendler doch noch eine Zukunft? Im "Sommerhaus der Stars" gerieten die beiden Ballermann-Sänger mehrfach aneinander. "Der Wendler ist für mich gestorben!", verkündete Willi Herren vor laufenden Kameras. Damit habe er seinem ehemaligen Kumpel das "Herz gebrochen". Das scheint Herren inzwischen zu bereuen.

Bei Instagram sprach der 44-Jährige im Sommerhaus-Talk mit Currywurst-Mann Chris Töpperwien über den Streit, ruderte zurück. "Vieles würde ich jetzt vielleicht auch anders machen", sagt Herren über seine Beschimpfungen des Schlagersängers. "Vieles aber auch nicht." Herren hatte seinen ehemaligen Kumpel im "Sommerhaus" als "Kackvogel" und "Honk" bezeichnet, ihm sogar eine Persönlichkeitsstörung vorgeworfen.

Willi Herren bereut Ausraster im "Sommerhaus"

Jetzt will sich der 44-Jährige bei Michael Wendler entschuldigen. "Ich würde, was Wendler betrifft, andres auf ihn zugehen und das anders regeln", sagt Herren zu Töpperwien. Beim großen Wiedersehen aller Sommerhaus-Promis werden die zwei wieder aufeinander treffen. Vorher wollen die beiden Streithähne allerdings telefonieren. Ob Wendler die Entschuldigung seines Kumpels annimmt, wird man sehen.

Lesen Sie auch: Michael Wendler wagt den nächsten Schritt: Laura lernt seine Mutter kennen

Lesen Sie auch: Sommerhaus der Stars”: Liebes-Aus bei Benjamin Boyce

RND/mat

Schauspieler und Oscar-Preisträger Matthew McConaughey wird Uniprofessor: An der University of Texas soll er die Studenten ab Herbst in Filmkursen unterrichten.

29.08.2019

“Wehren Sie sich!”, rät Miss Germany Nadine Berneis - und zwar mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Auf einem Flyer gibt die Polizeibeamtin Ratschläge, wie Frauen unbeschwert auch nachts unterwegs sein können.

29.08.2019

Nach dem Tod des langjährigen VW-Chefs Ferdinand Piëch untersucht die Staatsanwaltschaft die Umstände. Hinweise auf Fremdverschulden gibt es allerdings nicht. An VW-Standorten wurde unterdessen Schweigeminuten abgehalten.

28.10.2019