Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wirtschaft Agnieszka Zimowska wird neue DGB-Chefin im Raum Göttingen
Nachrichten Wirtschaft Agnieszka Zimowska wird neue DGB-Chefin im Raum Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 29.08.2019
Agnieszka Zimowska, Geschäftsführerin DGB Südniedersachsen-Harz Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Agnieszka Zimowska wird neue Chefin der DGB-Region Südniedersachsen-Harz. Die 44-Jährige übernimmt die Geschäftsführung zum 1. September von Lothar Hanisch.

Zimowska ist Ver.di-Mitglied und seit 2014 als politische Sekretärin in der DGB-Region tätig. Ihre Schwerpunkte setzt sie nach eigenen Angaben bisher bei Fachkräftedebatten, den Auswirkungen digitaler Entwicklungen in der Arbeitswelt und der gewerkschaftlichen Gleichstellungspolitik. Zudem engagiert sie sich in zahlreichen Bündnissen.

Für Gerechtigkeit und gegen Armut

Soziale Gerechtigkeit, Zugang zu bezahlbarem Wohnraum, sichere und gute Arbeitsbedingungen sowie eine vielfältige und offene Gesellschaft sind für die Gewerkschafterin darüber hinaus „nötige Garanten für ein lebenswertes Miteinander“. „Solange Menschen in unserer Region auf der Straße landen, weil das Einkommen die Miete nicht tragen kann, solange Unternehmen Profit über Menschen stellt, solange Diskriminierung am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft einen Nährboden hat, sind meine Zielsetzungen klar gesetzt“, sagt die 44-Jährige.

Lothar Hanisch Quelle: r

Gemeinsam mit den DGB-Gewerkschaften werde sie dagegen angehen. Dabei „ist der Dialog unsere Zukunft“, betont Zimowska zu ihrem Amtsantritt. Ihr Vorgänger Hanisch geht in den Ruhestand.

Von Ulrich Schubert

Rund 500 Gäste aus Wirtschaft und Politik haben Donnerstagabend am sechsten Sommerfest der südniedersächsischen Wirtschaft teilgenommen. Veranstaltungsort war in diesem Jahr das Gelände der Firma Mahr.

22.08.2019

Wechsel an der Spitze des DGB in der Region Göttingen: Lothar Hanisch geht, seine Nachfolge ist schon gesichert.

22.08.2019

Die Unternehmensgruppe Sigma und Christ in Osterode vertreibt Laborzentrifugen und Gefriertrocknungsanlagen. Um den Bedarf der Kunden in mehr als 100 Ländern gerecht zu werden, hat das Familienunternehmen einen zweistelligen Millionenbetrag in einen Neubau investiert.

20.08.2019